FANDOM


Die militärischen Orden des Glaubens (Band 8: Kriegerischer Arm des Glaubens; engl.: Faith Militant) bilden den militärischen Arm des Glaubens an die Sieben und stehen unter dem Befehl des Hohen Septons. Sie setzen sich traditionell aus zwei Orden zusammen: Den Söhnen des Kriegers und den Armen Gefährten, bekannt auch als "Schwerter" und "Sterne", nach den Wappen, die sie tragen. Deshalb werden die Orden manchmal auch nur Die Schwerter und Sterne (engl.: Swords and Stars) genannt.[1]

Die OrdenBearbeiten

  • Die Söhne des Kriegers sind Ritter, die ihre Ländereien, Titel und ihr Hab und Gut aufgegeben haben um für die Sieben zu kämpfen. Sie haben ihre Schwerter seiner Hohen Heiligkeit geschworen. Sie tragen eine eingelegte Silberrüstung über einem Wollhemd, regenbogenfarbene Umhänge und Schwerter, mit sternenförmigen Kristallen. Sie entwickelten einen unerbittlichem Hass gegen alle Feinde des Glaubens und waren als Fanatiker verschrien.[1]
  • Die Armen Gefährten sind mehr demütig und der Orden der gewöhnlichen Bürger und Frauen. Sie sind das militärische Gegenstück zu den Bettelbrüdern. Sie durchwandern das Reich und eskortieren Pilger von Septe zu Septe. Sie sind leichtbewaffnete Fußsoldaten, die die Waffen tragen, an die sie kommen: Äxte und Knüppel. Sie tragen ein Sternenabzeichen: rot auf weiß.[1]

GeschichteBearbeiten

Die beiden Orden stammen noch aus den Zeiten vor Aegons Eroberung.[1]

Die militärischen Orden des Glaubens erhoben sich in einer Rebellion gegen das Haus Targaryen, während der Herrschaft von König Aenys I., nach mehreren Ereignissen, die der Glauben als Affront ansah.[2] Sein Nachfolger König Maegor I. verbat die Bewaffnung der heiligen Männer und unternahm brutale Schritte, um die rebellierenden Orden und die Häuser, die sie unterstützten, zu besiegen. Er setzte sogar Kopfgelder aus: Einen Golddrachen für den Skalp eines Sohns des Kriegers, einen Silberhirschen für den eines Armen Gefährten. Dies brachte ihm den Spitznamen der Grausame ein. Nicht einmal der Tod des Hohen Septons und seine Ersetzung durch einen Gefügsameren konnte die Entschlossenheit der Glaubenskrieger stoppen.[3] Nach Maegors Tod bot sein Nachfolger König Jaehaerys I. den Rebellen Amnestie an. Verbunden war diese mit der Auflösung des Kriegerischen Arms als Gegenleistung.[4][5]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Cersei Lennister hebt Maegors Verbot im Jahr 300 n. A. E. auf, und der Hohe Spatz macht die Spatzen zu Armen Gefährten und lässt die Söhne des Kriegers ebenfalls wieder aufleben.[1]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Die dunkle Königin, VIII-Cersei II
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Die Könige aus dem Hause Targaryen: Aenys I.
  3. Die Welt von Eis und Feuer, Die Könige aus dem Hause Targaryen: Maegor I.
  4. Die Welt von Eis und Feuer, Die Könige aus dem Hause Targaryen: Jaehaerys I.
  5. Die dunkle Königin, VIII-Jaime III
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.