FANDOM


Missandei ist Zofe, Schreiberin und Übersetzerin von Daenerys Targaryen und eine frühere Sklavin.

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Missandei

Als Daenerys Targaryen 299 n. A. E. nach Astapor kommt, ist Missandei zehn Jahre alt. Kurz vor ihrer Hochzeit mit Hizdahr zo Loraq wird sie elf.[1] Sie beherrscht die Gemeine Zunge gut, obwohl sie noch nie in Westeros gewesen ist. Sie hat ein rundes, flaches Gesicht, dunkle Haut und Augen wie geschmolzenes Gold. Sie stammt aus Naath[2] und glaubt an den einzig wahren Gott der Insel, den sie Herr der Harmonie nennt.[3]

Trotz ihres Alters hat sie einen starken Willen und ist sehr intelligent. Sie hat große, goldene Augen und eine süße, starke Stimme.[3]

Missandei NathalieEmanuel

Nathalie Emmanuell als Missandei in der HBO-Serie

Missandei wurde die Gemeine Zunge beigebracht, sowie Hochvalyrisch und Bastardvalyrisch. Sie spricht auch etwas Ghiscari. Ihr wurde beigebracht über sich selbst als "diese hier" zu sprechen, anstatt die erste Person zu benutzen. Sie benutzt diese Phrase immer noch aus Gewohnheit, bemüht sich aber, sie sich abzugewöhnen.[3]

Sie hat drei Brüder bei den Unbefleckten. Einer davon starb jedoch in der Ausbildung und nur Marselen und Mossador verblieben.

Biographie Bearbeiten

Missandei und ihre Brüder stammen aus Naath. Sie weiß nicht mehr viel von dort außer, dass Mossador ihr beibrachte auf Bäume zu klettern. Sie wurden von Menschenhändlern von den Basiliskeninseln gefangen genommen und in Astapor als Sklaven verkauft. Ihr Talent, schnell Sprachen zu erlernen, bewahrte sie vor großem Leid, denn die Guten Herren bildeten sie zu einer Schreiberin aus. Mossador und Marselen wurden kastriert und zu Unbefleckten ausgebildet.[4][5]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Als Daenerys Targaryen von Qarth nach Astapor kommt, führt Kraznys mo Nakloz ihr 1000 Unbefleckte vor. Missandei übersetzt für Kraznys, dabei versteht Daenerys jedes Wort, das er sagt, will ihn aber täuschen, um mehr über den Sklavenhändler zu erfahren. Dieser beschimpft sie fortlaufend, weil er denkt, dass sie die Valyrische Sprache nicht versteht. Missandei übersetzt für ihn, lässt aber die Beschimpfungen aus.[2] Nach dem Handel verschenkt Kraznys sie an Daenerys als Zeichen der Güte und des guten Handels. Daenerys schenkt der Übersetzerin augenblicklich die Freiheit, bietet ihre jedoch an, ihr als Zofe zu dienen, was diese dankbar annimmt. Am nächsten Tag begleiten alle Gefolgsleute Daenerys auf den Platz der Strafe, wo die Unbefleckten in Reih und Glied stehen. Nachdem der Handel abgeschlossen worden ist, befiehlt Daenerys ihren Drachen und den Unbefleckten, die Guten Herren zu töten.[5]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Während der Schlacht von Yunkai ist sie bei Daenerys, die auf die Boten wartet, die schließlich den Sieg ihrer Truppen verkünden. Als die freigelassenen Sklaven Daenerys "Mhysa" rufen, erklärt Missandei ihr, dass das in der alten Sprache der Ghiscari "Mutter" bedeutet.[6] Nach ihrem Kriegsrat vor den Mauern von Meereen macht Daenerys einen Ausritt in das Lager der Befreiten, auf dem sie Arstan und Missandei begleiten. Als Mero Daenerys angreift, tötet Arstan den Attentäter.[7]

Sie dient Daenerys weiterhin, und diese gewinnt sie immer lieber. Sie verspricht ihr sogar, sie eines Tages wieder nach Naath zurückzubringen, aber Missandei will lieber in ihren Diensten bleiben. Als Ghael als Gesandter von König Cleon von Astapor vor Daenerys tritt, erklärt sie ihr, dass Cleon einst ein Metzger im Besitz von Grazdan mo Ullhor gewesen ist.[3]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Missandei verkündet den Namen und die Ehrentitel Daenery', wenn sie Hof hält und Bittsteller empfängt.[8] Als Missandei erfährt, dass ihr Bruder Mossador von den Söhnen der Harpyie ermordet wurde, weint sie bitterlich. Daenerys versucht sie zu trösten und lässt sie bei sich im Bett schlafen. Sie bietet ihr sogar an, sie nach Naath zurückzubringen, aber Missandei fühlt sich nur bei Daenerys sicher.[4] Sie hilft Irri und Jhiqui, als sich Daenerys nach Daario Naharis' Rückkehr für ihn schön machen will.[9] Einige Zeit später kündigt sie Ben Pflum an.[10]

Nachdem die geflüchteten Astapori vor den Mauern Meereens eine Lager aufgeschlagen haben in dem die Rote Ruhr grassiert, behauptet Missandei, sie höre nachts Flüchtlinge, die mit bloßen Händen an den brüchigen Mauern Meereeens kratzen würden.[11]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Meist bringt sie Daenerys ihr Frühstück, so auch in der Zeit vor der Hochzeit mit Hizdahr, in der Daenerys eine Affäre mit Daario Naharis beginnt. Selbst am Hochzeitstag erklärt sie Daenerys, dass es noch nicht zu spät sei, die Hochzeit abzusagen.[1] Missandei, Irri und Jhiqui begleiten Daenerys zur Wiedereröffnung der Kampfarenen in Daznaks Arena. Dort wird auch sie Zeuge, wie Daenerys auf Drogon fortfliegt.[12] Nachdem Daenerys auf Drogon davon geflogen ist, erklärt Hizdahr sie für tot und übernimmt die Regierungsgeschäfte, wobei er sich der Männer der Königin nach und nach entledigt. Auch Missandei wird entlassen, da Hizdahr es als unangemessen empfinden, ein ehemaliges Sklavenkind als Herold zu beschäftigen. Da Hizdahr aber ins Innere der Pyramide zieht, bleibt Missandei in Daenerys' Gemächern zurück.[13]

Vor der Nacht der Verschwörung gegen Hizdahr zo Loraq weist Ser Barristan Missandei an, ihre Gemächer in dieser Nacht unter keinen Umständen zu verlassen.[14] Nachdem die Drachen aus der Grube fliehen und die Stadt verwüsten konnten, pflegt Missandei Prinz Quentyn Martell Tag und Nacht, als er verbrannt in Daenerys' Bett gebracht wird. Nach drei Tagen erliegt er den Verbrennungen der Drachen. Als Ser Barristan dem Rat von Meereen erklärt, dass er den Yunkischen Gold für die Geiseln geboten habe, damit deren Söldner Druck auf sie ausüben, folgt er damit einer Idee Missandeis.[15]

Siehe auch Bearbeiten

In der TV-Serie ist sie wesentlich älter dargestellt und wird gespielt von Nathalie Emmanuel.

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Daenerys I
  2. 2,0 2,1 Sturm der Schwerter, V-Daenerys II
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Die Königin der Drachen, VI-Daenerys III
  4. 4,0 4,1 Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys II
  5. 5,0 5,1 Sturm der Schwerter, V-Daenerys III
  6. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys I
  7. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys II
  8. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys I
  9. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys IV
  10. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys V
  11. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys VI
  12. Ein Tanz mit Drachen, X-Daenerys III
  13. Ein Tanz mit Drachen, X-Der Ritter der Königin (Barristan I)
  14. Ein Tanz mit Drachen, X-Der Königsstürzer (Barristan III)
  15. Ein Tanz mit Drachen, X-Die Hand der Königin (Barristan IV)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.