FANDOM


Großmaester Munkun war ein Großmaester aus den Sieben Königslanden.[1]

BiographieBearbeiten

Nach dem Drachentanz und der Stunde des Wolfes erhielt Großmaester Munkun einen Platz im Rat der Sieben Regenten, der in den folgenden Jahren im Namen des Kindkönigs Aegon III. Targaryens regierte. Er war der einzige Regent, der seinen Posten von 131 n. A. E. an bis zur Auflösung des Rates im Jahre 136 n. A. E. inne hatte. Nach dem Tod von Ser Marsten Wasser war er außerdem zeitweilig Hand des Königs.[2]

WerkeBearbeiten

Munkun schrieb das Buch Tanz der Drachen, eine wahre Geschichte über den Bürgerkrieg, welcher als Drachentanz in die Geschichte eingegangen ist. Das Buch enthält einige Ungenauigkeiten. So wird etwa behauptet, Ser Beyron Swann habe versucht, den Drachen Vhagar zu blenden und zu töten, doch vermutlich war es eher Syrax.[1]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Tyrion Lennister führt ein kurzes Streitgespräch mit Haldon über Ser Beyron. Er weist darauf hin, dass Ser Beyron der Sohn eines Lords aus den Dornischen Marschen gewesen sei, und da Sturmkap auf der Seite Aegon II. Targaryens stand und Vhagar von Aegons Bruder und Verbündetem Prinz Aemond Targaryen geritten wurde, mache es keinen Sinn, dass Ser Beyron den Drachen habe töten wollen.[1]

Tyrion Lennister soll später für Jon Connington alles aufschreiben, was er über die Drachenkunde weiß. Als er sich mit dem Paarungsverhalten der Drachen beschäftigt, fällt ihm ein, dass Septon Barth, Großmaester Munkun und Maester Thomax sehr unterschiedliche Ansichten darüber hatten.[3]

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion III
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Aegon III.
  3. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion IV
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.