FANDOM


Lord Orys Baratheon, auch bekannt als Orys Einhand (engl.: Orys One-Hand),[1] war der Begründer des Hauses Baratheon von Sturmkap. Gerüchten zufolge war er der Bastardbruder von Aegon I. Targaryen, von welchem er zur ersten Hand des Königs ernannt wurde.[2]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Orys hatte schwarze Haare und schwarze Augen.[3] Nachdem ihm von dem Wyl von Wyl die Schwerthand abgeschlagen wurde, wurde er griesgrämig und verbittert.[2]

BiographieBearbeiten

Als die Festung Harrenhal vor der Vollendung stand und König Harren Hoffartt nach neuen Eroberungen Ausschau hielt, wandte sich der Sturmkönig Argilac Durrandon mit dem Ziel an Lord Aegon Targaryen, die Targaryens als Puffer zwischen sich und Harren zu bringen. Dazu bot er die Hand seiner Tochter Argella und als Mitgift alles Land zwischen Trident und Schwarzwasser östlich des Götterauges an, welches allerdings schon seit einer Generation zu Harrens Reich gehörte. Aegon lehnte ab und machte den Gegenvorschlag, das angebotene Land anzunehmen, wenn Argilac ihm zusätzlich Massies Haken und das Gebiet südlich des Schwarzwassers bis zum Fluss Wendwasser und zum Quellgebiet des Manders überließe. Der Pakt sollte durch die Heirat von Argella und Aegons Kindheitsfreund Orys besiegelt werden. Da Orys Gerüchten zufolge ein unehelicher Halbbruder von Aegon gewesen sein soll, empfand Argilac das Angebot als Beleidigung, weswegen er die Hände von Aegons Boten abhacken und nach Drachenstein schicken ließ. Dies nahm Aegon als Anlass, seine Verbündeten zu sich zu rufen, mit denen er sich beriet, bevor er an alle Lords in den Sieben Königreichen die Nachricht schicken ließ, dass er Anspruch auf ganz Westeros erhebe. Anschließend brachen Aegon und seine Schwestern mit ihren Gefolgsleuten in Richtung Festland auf, wodurch die Eroberungskriege begannen.[4]

EroberungskriegeBearbeiten

Aegon schickte Orys aus, um das dreitausendmannstarke Heer von Lord Finsterlyn und Lord Muton unterwegs anzugreifen, während Aegon auf Balerion das Heer aus der Luft angriff. Beide Lords fielen in der Schlacht, woraufhin Finsterlyns Sohn und Mutons Bruder ihre Schwerter durch Eid an das Haus Targaryen banden. Anschließend ließ sich Aegon in der Aegonfeste krönen, wo er auch seine Gefolgsleute belohnte. Orys nannte er seinen "treuen Schild und Gefolgsmann" und seine "starke, rechte Hand", weswegen dieser als erste Hand des Königs gilt.[5]

Bereits wenige Tage nach seiner ersten Krönung marschierten Aegons Heere weiter. Der größere Teil seiner Männer zog unter dem Befehl Orys' gegen Sturmkap, wobei ihn Königin Rhaenys Targaryen auf ihrem Drachen Meraxes begleitete. Als Orys' Vorhut den Wendwasser überquerte, wurde sie von den Lords Errol, Grimm und Buckler überrascht, welche mehr als tausend Mann niedermachten, ehe sie sich in die Wälder zurückzogen. Rhaenys steckte daraufhin mit ihrem Drachen die Wälder in Brand, sodass Lord Errol fiel und sich die Lords Grimm und Buckler zurückzogen. Als König Argilac davon erfuhr, ritt er mit seinem Heer aus, um sich Orys' anrückendem Heer zu stellen. Südlich von Bronzetor trafen die beiden Heere aufeinander. Argilacs Heer war zweimal so groß wie das von Orys, aber Rhaenys und ihr Drache Meraxes machten den Unterschied aus. Orys und Argilac kämpften in einem Zweikampf, in dem beide verwundet wurden, Argilac aber schließlich unterlag und starb. Mit seinem Tod endete die Schlacht.[4]

Nach der Schlacht erklärte sich Argilacs Tochter Argella zunächst noch zur Sturmkönigin, aber ihre Soldaten fürchteten das gleiche Schicksal, wie die Harrens Männer in Harrenhal und so ergaben sie sich, öffneten das Burgtor und lieferten Argella nackt und in Ketten aus. Orys behandelte sie ehrenvoll, nahm ihr die Ketten ab, gab ihr seinen Umhang, zu essen und trinken und erzählte ihr mit freundlichen Worten vom Mut ihres Vaters und seinem Tod. Aegon gab Orys Baratheon Argilacs Land als Lehen und die Hand Argellas. Orys behielt auch das Banner, den Titel und die Worte von Haus Durrandon, um den gefallenen König zu ehren.[4]

Erster Dornischer KriegBearbeiten

Als im Jahre 4 n. A. E. der Erste Dornische Krieg begann, führte Lord Orys eintausend handverlesene Ritter den Knochenweg hinauf. Dabei geriet er jedoch in einen Hinterhalt, bei dem nur er und ein Dutzend seiner Lords überlebten, von denen sich die Dornischen ein hohes Lösegeld versprachen und die in die Gefangenschaft von Lord Wyl von Wyl gerieten, der auch "Witwenliebhaber" genannt wurde.[6]

Im Jahre 7 n. A. E. wurden Lord Orys und die anderen Lords, die im Knochenweg in Gefangenschaft geraten waren, gegen ein Lösegeld in Höhe ihres Körpergewichts in Gold freigelassen.[6] Vor ihrer Freilassung schlug ihnen Lord Wyl allerdings die Schwerthand ab, damit sie nie wieder gegen Dorne kämpfen würden.[7] Als Vergeltung brannte König Aegon mit seinem Drachen Balerion ein halbes Dutzend Bergfriede und Wachtürme der Wyls nieder.[6]

Danach wurde Lord Orys den Berichten zufolge griesgrämig und verbittert. Er trat als Hand des Königs zurück und hegte Rachegefühle gegen die Dornischen.[2] Sein Nachfolger als Hand wurde Lord Edmyn Tully.[6]

Im Jahre 13 n. A. E. schickte der neue Fürst Nymor Martell eine Abordnung unter Führung seiner Tochter Deria mit dem Schädel von Meraxes nach Königsmund, um König Aegon ein Friedensangebot zu unterbreiten.[6] Von vielen wurde das Geschenk des Drachenschädels als Beleidigung aufgefasst, darunter auch von Orys.[7] Er plädierte dafür, Deria eine Hand abzuschlagen, was Aegon aber zurückwies.[6]

Zweiter Dornischer KriegBearbeiten

Im Jahre 37 n. A. E. verstarb König Aegon I. und sein Sohn Aenys trat die Nachfolge an. Nachdem dieser gekrönt worden war, begab er sich auf eine Reise nach Altsass, wo er den Segen des Hohen Septons empfangen wollte. Auf dem Weg kehrten Aenys und sein Gefolge auch in Sturmkap bei Lord Orys ein.[1]

Im selben Jahr vernichtete Orys vor den Mauern von Steinhelm einen Teil des Heers des Geierkönigs, wobei ihm Lord Walter Wyl, der Sohn des Wyls von Wyl, in die Hände fiel. Lord Orys hackte ihm als Rache für den Verlust seiner eigenen Hand durch Walters Vater, die Schwerthand ab und danach noch die andere Hand und beide Füße, wobei er von "Zins und Zinseszins" sprach. Auf dem Rückmarsch nach Sturmkap erlag Lord Orys seinen Wunden aus der Schlacht, starb dabei aber laut seinem Sohn Davos Baratheon zufrieden und mit einem Lächeln auf den Lippen, angesichts der verwesenden Hände und Füße, die wie Zwiebeln von seiner Zeltdecke baumelten.[2]

StammbaumBearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Valaena Velaryon
 
 
 
 
 
Aerion
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte
Frau
 
Argilac Durrandon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
I
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
II
 
 
 
 
 
 
 
 
III
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Visenya
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aegon I.
 
 
 
 
 
Rhaenys
 
Orys Bara-
theon
[A 1]
 
 
 
 
 
Argella Durrandon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ceryse Hohenturm
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Alys Eggen
 
 
 
 
 
Maegor I.
 
Jeyne Westerling
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aenys I.
 
Alyssa Velaryon
 
 
 
 
Haus Baratheon
 
 
 
 
 
 
 
Tyanna von Pentos
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
I
 
 
 
II
 
 
 
III
 
 
 
IV
 
 
 
 
V
 
 
 
VI
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Elinor Costayn
 
 
 
 
 
 
 
 
Rhaena
 
Aegon
 
Viserys
 
Jaehaerys I.
 
Alysanne
 
Vaella
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
AereaRhaella
 
Aegon
 
Alyssa
 
Aemon
 
Joslyn Baratheon
 
Baelon
 
 
 
Daella
 
Rodrik Arryn
 
Aeryn
 
Maester
Vaegon
 
Septa
Maegelle
 
Valerion
 
Viserra
 
Gaemon
 
Saera
 
Gael
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rhaenys
 
Viserys I.
 
Daemon
 
Aegon
 
Aemma Arryn
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



AnmerkungenBearbeiten

  1. Es ist nicht gesichert, dass Orys wirklich der Bastardsohn von Aerion war.

ZitateBearbeiten

Die Hand des Königs sollte eine Hand haben. Ich werde nicht zulassen, dass die Leute vom Stumpf des Königs sprechen.[8]

— Orys bei seinem Rücktritt als Hand des Königs

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Söhne des Drachen
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Die Welt von Eis und Feuer, Das Haus Baratheon
  3. Die Welt von Eis und Feuer, Die Andalen in den Sturmlanden
  4. 4,0 4,1 4,2 Die Welt von Eis und Feuer, Die Herrschaft der Drachen: Die Eroberung
  5. Feuer und Blut - Erstes Buch, Aegons Eroberung
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 6,5 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Herrschaft des Drachen - Die Kriege König Aegons I.
  7. 7,0 7,1 Die Welt von Eis und Feuer, Dorne gegen die Drachen
  8. Feuer und Blut - Erstes Buch, Drei Köpfe hatte der Drache - Die Regierung unter König Aegon I.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.