Fandom


Zeile 15: Zeile 15:
   
 
== Vergangenheit ==
 
== Vergangenheit ==
Ihre Familie stammt vom [[Freies Volk|Freien Volk]] ab und sie alle lebten seit jeher [[jenseits der Mauer]] und haben schon viele Winter dort überlebt <ref name=" devw14" />.
+
Ihre Familie stammt vom [[Freies Volk|Freien Volk]] ab und sie alle lebten seit jeher [[jenseits der Mauer]] und haben schon viele Winter dort überlebt <ref name=" devw14" /> und teilweise auch viele Grauen <ref name="devw27" />.
   
 
== Jüngste Ereignisse ==
 
== Jüngste Ereignisse ==
Zeile 24: Zeile 24:
 
Nach dem Vorfall im Wolfswald stellt man sie zur Küchenarbeit ab. Als Bran im [[Götterhain]] zu den [[Glaube an die Alten Götter|Alten Göttern]] betet, wird er von Osha besucht. Sie erklärt ihm, wie man Riesen erkennt und dass hoch im Norden eine dunkle Gefahr heranwachse und dass Robb den falschen Weg wählt, wenn er in den Süden zieht, da die eigentliche Gefahr aus dem Norden komme, allerdings höre Robb ihr nicht zu, genausowenig wie [[Luwin]] oder [[Theon Graufreud]]. Bran verspricht, mit Robb darüber zu reden <ref name="devw14"> [[Das Erbe von Winterfell]], [[Das Erbe von Winterfell - Kapitel 14 - Bran I|II-Bran I]] </ref>.
 
Nach dem Vorfall im Wolfswald stellt man sie zur Küchenarbeit ab. Als Bran im [[Götterhain]] zu den [[Glaube an die Alten Götter|Alten Göttern]] betet, wird er von Osha besucht. Sie erklärt ihm, wie man Riesen erkennt und dass hoch im Norden eine dunkle Gefahr heranwachse und dass Robb den falschen Weg wählt, wenn er in den Süden zieht, da die eigentliche Gefahr aus dem Norden komme, allerdings höre Robb ihr nicht zu, genausowenig wie [[Luwin]] oder [[Theon Graufreud]]. Bran verspricht, mit Robb darüber zu reden <ref name="devw14"> [[Das Erbe von Winterfell]], [[Das Erbe von Winterfell - Kapitel 14 - Bran I|II-Bran I]] </ref>.
   
Sie trägt Bran auf Anweisung Maester Luwins in die Gruft von Winterfell, weil Bran nicht glauben will, dass es nur ein Traum gewesen ist, dass er in der Nacht seinen Vater dort gesehen hat. Als später ein Rabe mit einer Nachricht aus Königsmund eintrifft, erkennt Osha, dass Bran den Inhalt der Nachricht schon kennt <ref name="devw27" />.
+
Sie trägt Bran auf Anweisung Maester Luwins in die Gruft von Winterfell, weil Bran nicht glauben will, dass es nur ein Traum gewesen ist, dass er in der Nacht seinen Vater dort gesehen hat. Als später ein Rabe mit einer Nachricht aus Königsmund eintrifft, erkennt Osha, dass Bran den Inhalt der Nachricht schon vorher kannte <ref name="devw27" />.
   
   

Version vom 3. Juli 2014, 16:00 Uhr

Osha ist eine Frau aus dem Freien Volk. Sie wird zunächst in Winterfell gefangen genommen, später wird sie eine Dienerin von Haus Stark.

In der TV-Serie wird sie gespielt von Natalia Tena.

Charakter & Erscheinung

Osha ist groß und schlank und hat ein hartes Gesicht, dass fast nicht wie das einer Frau aussieht. Sie ist eine Speerfrau und Jägerin des Freien Volks. Ihr Speer ist fast acht Fuß lang, aus Eiche und mit einer rostigen Spitze versehen. Dazu trägt sie einen tellerförmigen Halbhelm [1]. Ihr Haar ist braun, lang und zottig [2]. Sie ist sehr furchtlos, weil sie die Härten der Winter jenseits der Mauer kennt [3].

Auf Winterfell nimmt man ihr Kettenhemd und Leder ab und gibt ihr ein schlichtes, braunes Kleid, dazu schmiedet Mikken ihr Fußfesseln, mit denen sie zwar Gehen, nicht aber aufen, Reiten oder Klettern kann. Sie arbeitet in der Küche, und Gage erlaubt ihr, ab und zu in den Götterhain zum Beten zu gehen, im Gegenzug darf er unter ihrem Rock machen, was er will. Sie mag den Geruch von Mehl an seinen Händen. Sie findet, er ist sanfter als Stiv es früher war [2]. Nach einiger Zeit nimmt Ser Rodrik Cassel ihr die Ketten ab und sie darf sich frei bewegen, allerdings muss sie die Eisenringe an den Fußgelenken anbehalten, weil man ihr noch nicht gänzlich traut [3].

Vergangenheit

Ihre Familie stammt vom Freien Volk ab und sie alle lebten seit jeher jenseits der Mauer und haben schon viele Winter dort überlebt [2] und teilweise auch viele Grauen [3].

Jüngste Ereignisse

Band 1 – Die Herren von Winterfell

Osha ist eine der Frauen aus der sechsköpfigen Gruppe, die Brandon Stark im Wolfswald angreift. Sie ist mit den beiden Deserteuren Stiv und Wallen unterwegs und einer Frau namens Hali. Die Namen der beiden anderen Männer bleiben unbekannt. Als sie versuchen, Bran auszurauben, erscheinen Robb Stark, Grauwind, Sommer Theon Graufreud und töten alle Angreifer außer Osha. Diese wollte Bran gerne lebend gefangen nehmen, um ihn für ein gutes Lösegeld bei Manke Rayder einzutauschen. Nach dem Kampf überlegen Robb und die anderen, was mit Osha geschehen soll. Theon möchte sie den Schattenwölfen überlassen, aber auf Luwins Rat hin lässt Robb sie fesseln, um sie auf Winterfell zu verhören [1].

Band 2 - Das Erbe von Winterfell

Nach dem Vorfall im Wolfswald stellt man sie zur Küchenarbeit ab. Als Bran im Götterhain zu den Alten Göttern betet, wird er von Osha besucht. Sie erklärt ihm, wie man Riesen erkennt und dass hoch im Norden eine dunkle Gefahr heranwachse und dass Robb den falschen Weg wählt, wenn er in den Süden zieht, da die eigentliche Gefahr aus dem Norden komme, allerdings höre Robb ihr nicht zu, genausowenig wie Luwin oder Theon Graufreud. Bran verspricht, mit Robb darüber zu reden [2].

Sie trägt Bran auf Anweisung Maester Luwins in die Gruft von Winterfell, weil Bran nicht glauben will, dass es nur ein Traum gewesen ist, dass er in der Nacht seinen Vater dort gesehen hat. Als später ein Rabe mit einer Nachricht aus Königsmund eintrifft, erkennt Osha, dass Bran den Inhalt der Nachricht schon vorher kannte [3].


Siehe auch

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Die Herren von Winterfell, I-Bran V
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Das Erbe von Winterfell, II-Bran I
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Das Erbe von Winterfell, II-Bran II
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.