FANDOM


Die Plünderung von Dämmertal (engl.: Sack of Duskenddale) fand während des Drachentanzes in Dämmertal in den Kronlanden statt.[1]

VorgeschichteBearbeiten

Nachdem die Grünen Harrenhal an die Schwarzen verloren und auch in den Schlachten an der Brennenden Mühle und bei Steinheck Niederlagen erlitten hatten, entließ Aegon II. Targaryen Ser Otto Hohenturm als Hand des Königs und ersetzte ihn durch Ser Kriston Kraut, den Lord Kommandanten seiner Königsgarde.[1]

Ser Kriston entschied daraufhin, diejenigen Lords aus den Kronlanden zu bestrafen, die Rhaenyra Targaryen unterstützen. Rosby und Schurwerth fielen zuerst.[2]

SchlachtBearbeiten

Dämmertal wurde durch den Überraschungseffekt im Handstreich genommen und geplündert. Die Schiffe im Hafen wurden verbrannt und Lord Gunthor Finsterlyn enthauptet.[1]

FolgenBearbeiten

Anschließend führte Ser Kriston das Heer der Grünen weiter gegen Krähenruh, welches nun allerdings vorgewarnt war.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Die Prinzessin und die Königin oder die Schwarzen und die Grünen
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Aegon II.

A  D  B

Schlachten des Drachentanzes
Jahr Schlacht
129 n. A. E. Schlacht an der Brennenden MühlePlünderung von DämmertalSchlacht von Krähenruh
130 n. A. E. Schlacht in der GurgelSchlacht am HonigweinFall von KönigsmundSchlacht am Roten ArmSchlacht am SeeuferSchlachtertanzErste Schlacht bei StolperstadtFall von DrachensteinSchlacht über dem GötteraugeAufstand von Königsmund - Erstürmung der DrachengrubeZweite Schlacht bei Stolperstadt
131 n. A. E. Schlacht am Königsweg
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.