FANDOM


Prinz von Drachenstein, oder in manchen Fällen Prinzessin von Drachenstein, war der Titel, den der jeweilige Thronanwärter des Eisernen Thrones während der Herrschaft des Hauses Targaryen inne hatte. Der Sitz des Thronanwärters war die Inselfestung von Drachenstein. Jüngere Geschwister konnten Sommerhall und im Zuge dessen den Titel Prinz von Sommerhall erhalten.

GeschichteBearbeiten

Der Titel geht zurück auf den Beinamen von Prinz Maegor Targaryen, den dieser in den Jahren nach seiner Geburt 12 n. A. E. von Adel und Volk erhielt, weil er sich zusammen mit seiner Mutter Visenya die meiste Zeit auf Drachenstein aufhielt. Der Erbe von König Aegon I. Targaryen war allerdings sein erstgeborener Sohn Aenys. Im Jahre 40 n. A. E. ging Maegor ins Exil nach Pentos, weil er seine polygame Ehe mit Alys Eggen nicht auflösen wollte.[1]

Auf dem Hochzeitsfest seiner Kinder Rhaena und Aegon Targaryen im Jahre 41 n. A. E. verlieh König Aenys I. den Titel an seinen Erben Aegon, obwohl der Titel bis jetzt Prinz Maegor gehört hatte. Maegors Mutter Visenya reagierte darauf mit Verärgerung. Nach Aenys' Tod ein Jahr später wurde Aegons Anspruch jedoch übergangen, als Visenya Maegor aus dem Exil holte und dieser sich zum König krönte. Aegon scheiterte im Jahre 43 n. A. E. in der Schlacht unter dem Götterauge daran, sein Geburtsrecht militärisch einzufordern. Er ging als Aegon der Ungekrönte in die Geschichtsschreibung ein und wurde bis zu seinem Tod in der Schlacht als Prinz von Drachenstein bezeichnet.[1]

König Maegor I. ernannte kurzzeitig Aegons jüngeren Bruder Viserys zu seinem Erben,[2] ließ ihn aber im Jahre 44 n. A. E. zu Tode foltern, nachdem dessen Mutter Alyssa Velaryon mit ihren jüngeren Kindern Jaehaerys und Alysanne Targaryen aus dem Gewahrsam auf Drachenstein geflohen waren. Nach seiner Hochzeit mit Aegons Witwe Rhaena im Jahre 47 n. A. E. ernannte er deren älteste Tochter Aerea zu seiner Erbin, bis er ein eigenes Kind hätte, und enterbte ausdrücklich Prinz Jaehaerys.[1] Der Titel Prinz oder Prinzessin von Drachenstein wird jedoch nirgendwo für Maegors Erben erwähnt.

König Jaehaerys I. bestieg den Thron nach Maegors Tod im Jahre 48 n. A. E.,[2] ernannte aber erst im Jahre 62 n. A. E. seinen siebenjährigen Sohn Aemon zum Prinzen von Drachenstein und Thronfolger.[3] Nach Aemons vorzeitigem Tod im Jahre 92 n. A. E. überging Jaehaerys den Anspruch von Aemons einzigem Kind Rhaenys und erklärte stattdessen seinen zweitgeborenen Sohn Baelon zum Erben und Prinzen von Drachenstein. Auch Baelon starb allerdings vor seinem Vater, weswegen Jaehaerys im Jahre 101 n. A. E. einen Großen Rat einberief, der die Erbfolge klären sollte. Die Versammlung entschied sich für Baelons Sohn Viserys, welcher anschließend vom König den Titel des Prinzen von Drachenstein verliehen bekam.[4]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Von ihrer Geburt an bis zum Tod ihres Bruders verwendet Daenerys Targaryen als Erbin von Viserys Targaryen den Titel Prinzessin von Drachenstein.

Bekannte Prinzen von DrachensteinBearbeiten

König Prinz von Drachenstein Zeitraum Anmerkungen
Aegon I. Maegor Targaryen nach 12 - 37 n. A. E. Maegor wurde zwar als "der Prinz von Drachenstein" bezeichnet, dies war allerdings kein formaler Titel und Maegor war nie Aegons Erbe.
Aenys I. Maegor Targaryen 37 - 41 n. A. E. Maegor behielt seinen Beinamen, ohne Erbe zu sein.
Aegon Targaryen 41 - 42 n. A. E. Aegon war der erste Erbe, der den Titel trug.
Maegor I. Aegon Targaryen 42 - 43 n. A. E. Obwohl Aegon Aenys' Erbe war, wurde er von Maegor übergangen.
Niemand 43 - 48 n. A. E. Maegor ernannte zuerst Viserys Targaryen und später Aerea Targaryen zum Erben. Der Titel ist für beide aber nicht überliefert.
Jaehaerys I. Aemon Targaryen. 62 - 92 n. A. E. Prinz Aemon erhielt den Titel mit seiner offiziellen Ernennung zum Erben im Alter von sieben.
Baelon Targaryen 92 bis 101 n. A. E. Prinz Baelon wurde Erbe nach dem Tod seines älteren Bruders Aemon. Er starb im Jahre 101 n. A. E. an einem Magenleiden.
Viserys Targaryen 101 - 103 n. A. E. Prinz Viserys, der älteste Sohn von Prinz Baelon, wurde von einem Großen Rat zu König Jaehaerys' Erben ernannt.
Viserys I. Niemand 103 - 105 n. A. E. In den ersten beiden Jahren von Viserys' Herrschaft war der Titel nicht vergeben.
Rhaenyra Targaryen 105 - 129 n. A. E. Rhaenyras Position als Prinzessin von Drachenstein wurde nach dem Tode ihres Vaters, König Viserys I. Targaryen, nicht beachtet. Ihr jüngerer Halbbruder Aegon II. Targaryen wurde stattdessen gekrönt.
Aegon II. Jaehaerys Targaryen 129 - 129 n. A. E. Prinz Jaehaerys wurde im Alter von sechs Jahren in Königsmund ermordet.
Maelor Targaryen 129 - 130 n. A. E. Prinz Maelor starb im Jahre 130 n. A. E. eines gewaltsamen Todes.
Jaehaera Targaryen 130 - 131 n. A. E. Nach dem Tod ihrer Brüder wurde Jaehaera Prinzessin von Drachenstein, was sie bis zum Tod ihres Vaters Aegon II. und dem Ende des Krieges bleib. Ihr Cousin Aegon wurde zum König gekrönt und durch Heirat wurde sie seine Königin.
Aegon III. Niemand 131 - 136 n. A. E. Während der Herrschaft der Regenten war der Titel nicht vergeben.
Unbekannt 136 - unbekannt Bis jetzt ist unklar, ob es bis zur Ernennung Daerons einen Inhaber des Titels gab.
Daeron Targaryen unbekannt - 157 n. A. E. -
Daeron I. Unbekannt 157 - 161 n. A. E. Es bist jetzt unklar, ob Daeron I. den Titel vergeben hat.
Baelor I. Niemand 161 - 171 n. A. E. Baelor ernannte offensichtlich keinen Erben und vergab den Titel daher auch nicht.
Viserys II. Aegon Targaryen 171 - 172 n. A. E. -
Aegon IV. Daeron Targaryen 172 - 184 n. A. E. -
Daeron II. Baelor Targaryen 184 - 209 n. A. E. -
Valarr Targaryen 209 - 209 n. A. E. Valarr starb wenige Stunden vor seinem Großvater Daeron II. an der Großen Frühlingsseuche.
Aerys I. Rhaegel Targaryen 209 - 215 n. A. E.
Aelor Targaryen 215 - 217 n. A. E.
Aelora Targaryen 217 - unbekannt
Maekar Targaryen unbekannt - 221 n. A. E.
Maekar I. Daeron Targaryen 221 n. A. E. - unbekannt Daeron bevorzugte den Titel Prinz von Sommerhall und starb in einem unbekannten Jahr an Pocken.
Aerion Targaryen unbekannt - 232 n. A. E. Aerion trank im Jahre 232 n. A. E. einen Becher Seefeuer und starb.
Unbekannt 232 - 233 n. A. E. Angesichts der unklaren Nachfolge Maekars, welche schließlich von einem Großen Rat entschieden wurde, ist es ungewiss, ob Maekar nach dem Tod seines Sohnes Aerion einen Prinzen von Drachenstein ernannt hat.
Aegon V. Duncan Targaryen unbekannt - 239 n. A. E. Duncan verzichtete auf sein Geburtsrecht, als er Jenne von Altsteinen heiratete.
Jaehaerys Targaryen 239 - 259 n. A. E. Trat als Thronfolger an die Stelle seines Bruders Duncan und übernahm daher wahrscheinlich dessen Titel als Prinz von Drachenstein.
Jaehaerys II. Aerys Targaryen 259 - 262 n. A. E. Trug als Thronfolger den Titel.
Aerys II. Rhaegar Targaryen 262 - 283 n. A. E. Letzter offizieller Prinz von Drachenstein.
Viserys Targaryen 283 n. A. E. Prinz Viserys wurde auf Drachenstein zum König ausgerufen, nachdem die Neuigkeiten vom Tod seines Vaters, seines Bruders und seines Neffen die Königin Witwe Rhaella Targaryen erreicht hatten.

Anwärter auf den TitelBearbeiten

Nomineller König Nomineller Prinz von Drachenstein Zeitraum Anmerkungen
Rhaenyra I. Jacaerys Velaryon 129 - 129 n. A. E. -
Gottfrid Velaryon 129 - 130 n. A. E. -
Viserys III. Keiner 283 - 284 n. A. E. Viserys hatte keinen Erben bis zur Geburt von Prinzessin Daenerys Targaryen im Jahre 284 n. A. E.
Daenerys Targaryen 284 bis 298 n. A. E. Obwohl Drachenstein nicht mehr in den Händen der Targaryens war, benutzte Daenerys den Titel als einzige Erbin ihres Bruders weiterhin. Drachenstein wurde als Sitz an Stannis Baratheon übergeben, was ihm den Titel Lord von Drachenstein einbrachte.
Daenerys I. Keiner 298 n. A. E. - gegenwärtig -

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Söhne des Drachen
  2. 2,0 2,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Ein Prinz wird König - Der Aufstieg Jaehaerys’ I.
  3. Feuer und Blut - Erstes Buch, Jaehaerys I. und Alysanne - Politik, Nachwuchs und Pein
  4. Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Erben des Drachen - Eine Frage der Thronfolge
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.