FANDOM


Lord Qarlton Chelsted war eine Zeit lang Meister der Münze sowie Hand des Königs von Aerys II. Targaryen.[1]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Jaime Lennister hielt ihn für einen Feigling.[2]

Biographie Bearbeiten

Gegen Ende der Regentschaft von König Aerys II. Targaryen diente Qarlton im Kleinen Rat als Meister der Münze[3]. Dort gehörte er zu den Unterstützern des Königs gegen die Reformbemühungen des Kronprinzen.[3]

Er drängte König Aerys II. dazu das Turnier von Lord Whent zu verbieten, da er befürchtete Prinz Rhaegar könnte es nutzen um die Lords für sich zu gewinnen.[3] Jedoch entschloss sich der König stattdessen dem Turnier persönlich beizuwohnen. Dort stachelten Qarlton und Lord Steinhof, der Meister des Rechts, Aerys noch weiter in seinem Misstrauen gegen seinen Erben an, indem sie behaupteten er sei nur im Tjost geritten um sich beim Volk beliebt zu machen. Dass Rhaegar zudem Lyanna Stark zur Königin der Liebe und der Schönheit gekrönt hatte bezeichneten sie als einen weiteren Beweis der Niedertracht des Prinzen.[3]

Lord Chelsted wurde nach der Verbannung von Lord Jon Connington Hand des Königs.[4] Er wurde misstrauisch, als Aerys ständig von Meisterpyromantikern besucht wurde und kam hinter dessen Plan, systematisch Seefeuer herstellen zu lassen und es überall in Königsmund zu verteilten, um die Stadt in Schutt und Asche zu legen, falls Rhaegar Targaryen von Robert Baratheon besiegt werden sollte. Lord Chelsted protestierte gegen diesen Plan und versuchte Alles, um Aerys davon abzubringen. Als der König nicht auf ihn hören wollte, warf Lord Chelsted ihm seine Amtskette vor die Füße und legte sein Amt nieder. Aerys legte ihn in Ketten und verbrannte ihn bei lebendigem Leib in Seefeuer.[5][2][6]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche Bearbeiten

Tyrion Lennister erinnert Petyr Baelish daran, wie die beiden Rechten Hände vor Jon Arryn gestorben sind.[5]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Jaime Lennister erwähnt Lord Chelsted, als er Brienne von Tarth von Aerys' teuflischem Plan erzählt.[2]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Jaime erinnert sich daran, dass Aerys in der Nacht nach Lord Chelsteds Verbrennung besonders brutal zu seiner Gemahlin Rhaella Targaryen gewesen ist, da das Feuer sein Blut offenbar in besondere Wallung gebracht hatte.[7]

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Zeit der Krähen, VII-Cersei III
  2. 2,0 2,1 2,2 Sturm der Schwerter, V-Jaime V
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Die Welt von Eis und Feuer, Das Jahr des Falschen Frühlings
  4. Sturm der Schwerter, V-Jaime II
  5. 5,0 5,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion I
  6. Die Welt von Eis und Feuer, Das Ende
  7. Zeit der Krähen, VII-Jaime II
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.