FANDOM


(Geschichte)
Zeile 17: Zeile 17:
   
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
In der [[Schlacht von Qohor]], die auch die ''Dreitausend von Qohor'' genannt wird, gelang es der Stadt etwa 400 Jahre vor dem [[Krieg der Fünf Könige]], sich mit der Hilfe von 3000 [[Unbefleckte]]n gegen das herannahende [[Khalasar]] von [[Khal]] [[Temmo]] zu verteidigen, das aus etwa 25.000 Kriegern bestand.{{SDS|8}}
+
In der [[Schlacht von Qohor]], die auch die ''Dreitausend von Qohor'' genannt wird, gelang es der Stadt etwa 400 Jahre vor dem [[Krieg der Fünf Könige]], sich mit der Hilfe von 3000 [[Unbefleckte]]n gegen das herannahende [[Khalasar]] von [[Khal]] [[Temmo]] zu verteidigen, das aus etwa 25.000 Kriegern bestand. Am Ende der Schlacht erwiesen die überlebenden Dothraki den 600 Unbefleckten ihre Ehrerbietung, indem sie in einer Prozession an ihrer Schlachtreihe vorbeiritten, jeder Dothraki seinen Haarzopf abschnitt und ihn den Unbefleckten zu Füßen warf.{{SDS|8}}
   
 
== Bevölkerung ==
 
== Bevölkerung ==
Die [[Schwarze Ziege von Qohor]] ist der Hauptgott in der Stadt. Qohors Stadtwache umfasst ausschließlich Unbefleckte Soldaten.
+
Die [[Schwarze Ziege von Qohor]] ist der Hauptgott in der Stadt.
Gardisten binden sich Zöpfe aus menschlichem Haar an ihre Speere als Immitation des dothrakischen Kultes, dem Besiegten den Zopf abzuschneiden, in Gedenken an die Verteidiger Qohors.
+
  +
Qohors Stadtwache umfasst seit der [[Schlacht von Qohor]] ausschließlich [[Unbefleckte]]. Die Gardisten tragen als Andenken an diese legendäre Schlacht einen menschlichen Haarzopf an ihrem Speer.{{SDS|8}}
   
 
Bekannte Qohori:
 
Bekannte Qohori:

Version vom 25. Mai 2015, 09:36 Uhr

Qohor ist eine der Neun Freien Städte von Essos. Es liegt in der Mitte des Kontinents, umgeben vom großen Wald von Qohor. Es liegt östlich von Norvos und nördlich von Volantis. Die Qhoyne, ein Zufluss der Rhoyne, fließt durch die Stadt.

Architektur

Es ist bekannt für seine feinen Wandteppiche und seine Schmiede, welche die einzigartige Fähigkeit besitzen, valyrischen Stahl nochmal schmieden und ihm sogar eine Vielfalt an Farben einarbeiten zu können [1].

Die Stadt ist umgeben vom großen Wald von Qohor, in dem es Bäume gibt, deren Stämme so groß wie Stadttore sind, und in denen Elche, gefleckte Tiger und Halbaffen leben [2].

Geschichte

In der Schlacht von Qohor, die auch die Dreitausend von Qohor genannt wird, gelang es der Stadt etwa 400 Jahre vor dem Krieg der Fünf Könige, sich mit der Hilfe von 3000 Unbefleckten gegen das herannahende Khalasar von Khal Temmo zu verteidigen, das aus etwa 25.000 Kriegern bestand. Am Ende der Schlacht erwiesen die überlebenden Dothraki den 600 Unbefleckten ihre Ehrerbietung, indem sie in einer Prozession an ihrer Schlachtreihe vorbeiritten, jeder Dothraki seinen Haarzopf abschnitt und ihn den Unbefleckten zu Füßen warf.[3]

Bevölkerung

Die Schwarze Ziege von Qohor ist der Hauptgott in der Stadt.

Qohors Stadtwache umfasst seit der Schlacht von Qohor ausschließlich Unbefleckte. Die Gardisten tragen als Andenken an diese legendäre Schlacht einen menschlichen Haarzopf an ihrem Speer.[3]

Bekannte Qohori:

Wirtschaft

Exportgut aus Qohor sind edle Zieteppiche [4].

Erscheinungen in den Büchern

Band 1 - Die Herren von Winterfell

Nach der Hochzeit mit Daenerys Targaryen durchquert Drogos Khalasar den großen Wald von Qohor auf dem Weg nach Vaes Dothrak [2].

Band 2 - Das Erbe von Winterfell

Varys erwähnt Eddard Stark gegenüber, dass er eher die Schwarze Ziege von Qohor ehelichen würde, als mit Kleinfinger gemeinsame Sache zu machen [5].


Siehe auch

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Die Herren von Winterfell, I-Eddard VI
  2. 2,0 2,1 Die Herren von Winterfell, I-Daenerys III
  3. 3,0 3,1 Sturm der Schwerter, Kapitel 8, Daenerys I
    A Storm of Swords, Kapitel 8, Daenerys I
  4. Die Herren von Winterfell, I-Eddard IV
  5. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard V
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.