FANDOM


R'hllor ist auch bekannt als Herr des Lichts, Herz des Feuers, Gott von Flamme und Schatten [1]. In Essos ist er ein sehr beliebter Gott, wohingegen er in Westeros nur wenige Anhänger hat. Hier ist er bekannt unter dem Namen Roter Gott.

Glaube

Der Kult um R'hllor basiert auf einer dualistischen Vorstellung der Welt: auf der einen Seite steht R'llor, der Gott des Lichtes, der Wärme und des Lebens; ihm gegenüber sein genaues Gegenteil, der Gott dessen Namen nicht ausgesprochen werden sollte, der Gott von Eis und Tod. Die beiden Götter sind in einem immer währenden Kampf über das Schicksal der Welt verwickelt. Laut einer antiken Prophezeiung aus den Büchern von Asshai kann einzig der Messias Azor Ahai mit seinem brennenden Schwert Lichtbringer, dem Schwert der Helden, den Krieg beenden. Mithilfe von Lichtbringer wird er Drachen aus Stein erwecken. 

George R. R. Martin gab an, dieser Glaube basiere grob auf der Feuerverehrung des Zoroastrismus. Auch die dualistische Vorstellung eines guten und eines bösen Gottes stammen aus der Religion des Zoroastrismus. 

Klerus

Die Geistlichen des Kultes um R'hllor werden Rote Priester genannt, benannt nach dem langen, roten Umhang, den sie gewöhnlich tragen. Rote Priester können sowohl männlich als auch weiblich sein. In Essos, wo der Glaube an R'hllor weit verbreitet ist, kann man sie in jeder Stadt finden, wohingegen sie in Westeros nur selten zu sehen sind. Hin und wieder werden Kinder in die Tempel aufgenommen, um sie in die Priesterschaft aufzunehmen und im Glaube des roten Gottes zu unterweisen. Andere Kinder werden alsTempelprostituierte oder Krieger ausgebildet. Diese Krieger beschützen die größeren Tempel und werden auch die Feurige Hand genannt.

Bekannte Rote Tempel:

  • der Rote Tempel in Pentos
  • der Rote Tempel in Braavos
  • der Rote Tempel in Lys
  • der Rote Tempel in Selhorys
  • der Rote Tempel in Volantis
  • ein kleiner roter Tempel in Altsass für die Segler, die die Stadt besuchen

Bekannte Rote Priester:

Rituale

Jeden Abend zünden die Roten Priester Feuer und singen Gebete in ihren Tempeln, in denen sie ihren Gott bitten, die Morgendämmerung zu bringen. Anhänger starren oft in die Flammen, in der Hoffnung, Visionen aus der Zukunft zu erhalten. Gelegentlich soll R'hllor die Gebete der Gläubigen erhören. So gewährt er ihnen zum Beispiel Einblick in die Zukunft oder gibt ihnen die Fähigkeit, Tote zu erwecken. 


Vergangenheit

Der Glaube an R'llor ist eine kultureller Bestandteil von Essos.

Jüngste Ereignisse

Siehe auch

Quellen

  • a wiki of ice and fire, R'hllor

Referenzfehler: <ref>-Tags existieren, jedoch wurde kein <references />-Tag gefunden.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.