FANDOM


Ser Raymun Fossowey gründete im Jahre 208 n. A. E. das Haus Fossowey von Neu Fass, auch Grünapfel Fossoweys. Ob er selbst oder einer seiner Nachkommen das Lehen Neu Fass erhielt, ist bisher unbekannt.

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Er ist untersetzt hat ein quadratisches Gesicht und eine Stupsnase. Er hat kurze Haare.

Der HeckenritterBearbeiten

Beim Turnier von Aschfurt war er der Knappe seines Vetters Ser Steffon Fossowey. Beide lernten Ser Duncan bei seiner Ankunft kennen, dabei bezeichnete er seinen Vetter als "Verdorbenen Apfel". Raymun selbst wurde von seinem Vetter wiederum als noch "unreifer Apfel" betitelt, weswegen er ihn auch noch nicht zum Ritter geschlagen habe, was er ihm aber versprochen hatte. Als dieser Ser Duncan den Großen beim Urteil durch Sieben betrog, nahm er kurzerhand dessen Platz ein. Nur Minuten vor dem Kampf wurde er zu diesem Zweck von Ser Lyonel Baratheon zum Ritter geschlagen, Nicht-Ritter sind bei einem solchen Urteilsspruch nämlich nicht zugelassen und mit weniger als 7 Streitern hätten sie automatisch verloren gehabt. Das Wappen seines Hauses änderte er ein kleines bisschen um, indem er seinen Apfel grün anmalte. Während des Kampfes kämpfte er gegen seinen Vetter und versetzte ihm Schlag auf Schlag, nach eigener Aussage habe er ihm wohl einige Rippen gebrochen.[2]

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Die Welt von Eis und Feuer (App), Raymun Fossowey
  2. Der Heckenritter
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.