Fandom


Ser Richard Horpe ist ein Ritter aus dem Haus Horpe und einer der Männer der Königin.

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Ser Richard ist ein schlanker Ritter mit einem zerfurchten Gesicht.[1] Er ist dunkelhaarig und hat harte Augen. Sein Gesicht ist von Pockennarben und alten Narben entstellt.

Frauen interessieren ihn weniger als die Schlacht, und Stannis Baratheon findet, dass er ein wenig zu viel Freude beim Töten empfinde. Er wird auch "der Töter" genannt.[1]

BiographieBearbeiten

Als Knappe träumte Richard davon, ein Mitglied der Königsgarde zu werden, doch Königin Cersei Lennister sprach gegen ihn und so wurde er von König Robert Baratheon übergangen.[1]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Anker Weissauge und Dywen beobachten Ser Justin Massie und Ser Richard Horpe, wie sie den Königsweg nach Süden losreiten. Sie behaupten, Stannis habe sie losgeschickt, doch wollen sie nichts über ihren Auftrag verraten.[2] Nachdem die beiden zurückgekehrt sind, nehmen sie an Stannis' Kriegsrat teil. Ser Richard ist trotz Jon Schnees Warnungen der Meinung, Stannis solle Grauenstein angreifen. Nach dem Rat erklärt Stannis Jon, dass es Ser Richard auf Winterfell abgesehen habe.[1]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Auf Stannis Baratheons Kriegsrat nach der Schlacht bei Tiefwald Motte will er sich an der Diskussion beteiligen und erklären, was Robert Baratheon getan hätte, aber Stannis fällt ihm ins Wort und lässt ihn nicht ausreden. Der Marsch auf Winterfell über 300 Meilen soll eigentlich nur 15 Tage dauern, aber am dritten Tag setzt Schnee ein, der sich zu einem mehrwöchigen Schneesturm ausbreitet, sodass der Vormarsch nach zahlreichen Verlusten etwa drei Tagesmärsche vor Winterfell zum Erliegen kommt. Die Männer der Bergstämme aus dem Norden verlieren dabei wesentlich weniger Männer durch die Kälte als die Lords des Südens. Als das Heer Winterfell fast erreicht hat, plädiert Ser Richard dafür, die Schwächeren zurückzulassen. Einen Tag später kommt der Vormarsch in einem verlassenen Pächterdorf zum Erliegen.[3]

Als sich Tormund Riesentod an der Mauer mit Jon Schnee einigt, erzählt dieser ihm, dass sein Sohn Dormund in der Schlacht an der Schwarzen Festung von einem von Stannis' Rittern, der eine Motte auf dem Schild trug, erschlagen worden sei.[4]

19 Tage sitzen sie in dem Dorf fest. Währenddessen trifft Arnolf Karstark mit seinem kleinen Heer bei ihnen ein, und am 19. Tag verbrennen die Männer der Königin unter dem Kommando von Ser Godry Farring vier Männer von Haus Erbsengraben, die einen Toten essen wollten. Später am Tag erscheint Tycho Nestoris mit sechs Eisenmännern und Neuigkeiten von Winterfell.[5]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Der Sohn des Greifen, Kapitel 17, Jon IV
    A Dance with Dragons, Kapitel 17, Jon IV
  2. Der Sohn des Greifen, Kapitel 7, Jon II
    A Dance with Dragons, Kapitel 7, Jon II
  3. Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 5, Des Königs Beute (Asha I)
    A Dance with Dragons, Kapitel 42, Des Königs Beute (Asha II)
  4. Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 16, Jon IV
    A Dance with Dragons, Kapitel 53, Jon XI
  5. Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 25, Das Opfer (Asha II)
    A Dance with Dragons, Kapitel 62, Das Opfer (Asha III)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.