FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Rickon Stark (Begriffsklärung) aufgeführt.

Rickon Stark ist ein Mitglied des Hauses Stark und das fünfte und jüngste Kind von Lord Eddard Stark und Lady Catelyn Tully. Seine älteren Geschwister sind Robb, Sansa, Arya und Brandon Stark.[2]

Rickons Schattenwolf ist Struppel.[3]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Rickon Stark

Im Jahre 298 n. A. E. ist Rickon drei Jahre alt.[4] Im Jahre 299 n. A. E. ist er mittlerweile vier Jahre alt,[5], später im selben Jahr wird er fünf.[6]

Rickon hat helle strahlende Augen [7] und ähnelt in der Erscheinung seiner Mutter. Nachdem diese in den Süden gereist ist, weigert sich Rickon, sein Haar schneiden zu lassen. Als Folge dessen wird es lang und widerspenstig. Immer an Rickons Seite ist sein Schattenwolf Struppel.

Als der Krieg ausbricht und auch noch Robb in den Süden zieht, fühlt sich Rickon immer einsamer. Er wird immer widerspenstiger und wilder, genau wie Struppel, der in dieser Zeit mehrere Menschen beißt und daher in den Zwinger gesperrt wird.[8] Er lässt sich nicht mehr die Haare schneiden, seit seine Mutter fortgegangen ist, und sieht immer wilder aus.[9] Er ist äußerst stur und scheint manchmal zu vergessen, dass sein Vater tot ist. Jedenfalls denkt Bran, dass er das manchmal absichtlich tut.[10]

Auch Rickon scheint wie alle Stark-Kinder eine mehr oder weniger ausgeprägte Fähigkeit zu Visionen zu haben, jedenfalls sieht er wie Bran den Tod seines Vaters voraus.[8]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Als Robb und Jon Schnee die sechs Schattenwolf-Welpen finden und mit nach Winterfell bringen, sind Arya und Sansa sofort vernarrt in ihre beiden Welpen, während Rickon sich zunächst noch etwas fürchtet.[4] Er ist anwesend, als sein Vater Lord Eddard Stark König Robert Baratheon und seinen Hofstaat auf Winterfell begrüßt.[11]

Rickon nennt seinen der Schattenwölfe Struppel.[3] Als seine Mutter an Brans Bett trauert, fühlt er sich einsam und hängt sich an Robb [12] Er spielt gerne mit den drei in Winterfell verbliebenen Schattenwölfen und läuft mit ihnen um die Wette. Andererseits fühlt er sich immer noch einsam, nachdem auch Catelyn Winterfell verlassen hat. Ängstlich fragt er Bran jedes mal, wenn Robb für ein paar Tage weg ist, ob er überhaupt wiederkommt.[13]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Rickon Stark Struppel Winterfell Krypta ChrisCasciano

Rickon versteckt sich mit Struppel in der Gruft. Von Chris Casciano ©FFG

Seit Rickon erfahren hat, dass Robb vermutlich in den Krieg zieht, verweigert Rickon das Essen und ist abwechselnd wild und traurig. Eines Tages schlägt er sogar die Alte Nan und versteckt sich am nächsten Tag in der Gruft. Als sie ihn finden, greift er mit einem alten Schwert eines Winterkönigs und mit Hilfe von Struppel die Sucher an. Robb lässt Struppel im Zwinger anketten, was Rickon nur noch wütender macht. Als Robb Winterfell mit seiner Armee verlässt, weigert sich Rickon, ihm Lebewohl zu sagen. Stattdessen schreit und weint er und sagt immerzu, dass niemand nach Winterfell zurückkehren werde.[14]

Kurz nach Eddards Tod in Königsmund haben Bran und Rickon denselben Traum über den Geist ihres Vaters in der Gruft unter Winterfell, noch bevor die Nachricht überhaupt auf Winterfell eintrifft. Rickon versteckt sich am nächsten Tag mit Struppel in der Gruft, wo Bran, Osha und Luwin ihn finden. Nachdem Struppel Luwin anfällt und nur von Sommer gestoppt werden kann, lässt sich Rickon überreden, mit ihnen in den Turm des Maesters zu gehen, wo sie schließlich die Nachricht vom Tod ihres Vaters erhalten.[8]

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche Bearbeiten

Als die beiden neuen Mündel seiner Mutter, der Große Walder und der Kleine Walder, nach Winterfell kommen, hatte Rickon sie sofort wieder fortgewünscht, weil er seine Mutter, Robb und seine Schwestern so sehr vermisst. Dann aber hatte er sich auch von ihrem Spiel anstecken lassen und mochte die beiden, bis Struppel den Kleinen Walder anfiel und Ser Rodrik ihn und Sommer in den Götterhain sperrt.[15] Beim Festmahl des Erntefestes 299 n. A. E. auf Winterfell sitzt er direkt neben Bran, der als Gastgeber auf dem Hohen Thron der Großen Halle Platz genommen hat.[9]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Als die Stark-Kinder von Robbs Sieg in der Schlacht von Ochsenfurt erfahren, will Rickon, dass man Robb einen Brief schreibt, damit er nach Hause kommt. Als Ramsay Schnee als Stinker nach Winterfell kommt und dort gefangen gehalten wird, hat Jojen Reet einen Traum, in dem Stinker Bran und Rickon das Gesicht häutet.[10]

Rickon wird zur Geisel, als Theon Graufreud Winterfell erobert.[16] Später können er, Bran, Hodor, die Wildlingsfrau Osha und die Reet - Geschwister mit den beiden Schattenwölfen fliehen. Theon nimmt am nächsten Morgen die Verfolgung auf, doch ihre Spur verliert sich im Wolfswald.[17] Theon behauptet bei seiner Rückkehr, er habe die beiden Stark-Jungen gefangen und getötet. Ser Rodrick schickt daraufhin einen Raben nach Schnellwasser zu Catelyn.[18]

Sie verstecken sich in der Gruft unter Winterfell. Nachdem die Burg von Ramsay Schnee geplündert und niedergebrannt wurde, findet die Gruppe den schwer verwundeten Maester Luwin im Götterhain. Er weist Osha an, Bran und Rickon zu trennen und zu verstecken. Osha erklärt sich damit einverstanden, auf Rickon zu achten und bringt ihn und Struppel an einen unbekannten Ort. Sie will zunächst den Königsweg Richtung Süden nehmen und vielleicht nach Weißwasserhafen aufbrechen.[19]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Rickons Mutter Catelyn und sein Bruder Robb sterben auf der Roten Hochzeit.[20]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Die meisten Menschen in Westeros halten Rickon für tot, doch Lord Wyman Manderly und Robett Glauer erfahren von Wex Peik, einem Überlebenden der Plünderung von Winterfell, dass Rickon noch lebt. Wex teilt ihnen mit, dass er Rickon und Osha gefolgt sei und in Erfahrung gebracht habe, dass die beiden nach Skagos[21] gegangen seien. Lord Manderly schickt Davos Seewert dorthin, um den Jungen zu retten und sich mit dessen Hilfe offen gegen die Boltons stellen zu können.[22]

FamilieBearbeiten

 
 
 
 
 
 
Rickard
 
 
 
 
 
Lyarra
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Brandon
 
unbekannte
Frau
 
Eddard
"Ned"
 
Catelyn
Tully
 
Lyanna
 
Benjen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jon Schnee
 
Robb
 
Jeyne
Westerling
 
Sansa
 
Tyrion
Lennister
 
Arya
 
Brandon
"Bran"
 
Rickon
 
 
 
Legende: Ehe — Blutslinie - - außereheliches Verhältnis - - außereheliche Blutslinie

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Rickon
  2. Die Herren von Winterfell, I-Appendix
  3. 3,0 3,1 Die Herren von Winterfell, I-Bran II
  4. 4,0 4,1 Die Herren von Winterfell, I-Catelyn I
  5. Sturm der Schwerter, V-Appendix
  6. Die Königin der Drachen, VI-Appendix
  7. Die Herren von Winterfell, I-Jon III
  8. 8,0 8,1 8,2 Das Erbe von Winterfell, II-Bran II
  9. 9,0 9,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Bran III
  10. 10,0 10,1 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Bran I
  11. Die Herren von Winterfell, I-Eddard I
  12. Die Herren von Winterfell, I-Catelyn III
  13. Die Herren von Winterfell, I-Bran IV
  14. Das Erbe von Winterfell, II-Bran I
  15. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Bran I
  16. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Bran II
  17. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Theon II
  18. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn V
  19. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Bran III
  20. Die Königin der Drachen, VI-Catelyn III
  21. Die Welt von Eis und Feuer (App), Rickon Stark
  22. Der Sohn des Greifen, IX-Davos IV
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.