Ser Robyn Rhysling war ein Ritter aus dem Hause Rhysling während der Herrschaft von König Daeron II. Targaryen.

Charakter & Erscheinung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Zeit des Turniers von Aschfurt war Robyn ein alter Mann mit weißgrauem Bart und hatte ein Auge in einem Turnier vor fünf Jahren durch den Splitter einer Lanze verloren.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ser Robyn nahm am Turnier von Aschfurt teil. Er ritt gegen Lord Leo Tyrell und verlor im ersten Tjost seinen Helm, kämpfte jedoch weiter und wurde im vierten vom Pferd gestoßen.

Prinz Aegon brachte Ser Robyn zum Urteil durch Sieben von Ser Duncan dem Großem, da er ihn von früheren Turnieren kannte.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.