Kronlande.png

Der Rote Bergfried oder auch Die Rote Burg ist die berühmte Burg von Königsmund und der Sitz des Königs der Sieben Königslande. Sie liegt auf Aegons Hohem Hügel.

1 : Straße nach Rosby - 2 : Drachentor - 3 : Eisentor - 4 : Drachengrube - 5 : Shaes Haus - 6 : Chatayas Bordell - 7 : Altes Tor - 8 : Flohloch - 9 : Roter Bergfried - 10 : Straße der Schwestern - 11 : Göttertor - 12 : Schusterplatz - 13 : Gildenhalle der Alchemisten - 14 : Der Haken - 15 : Große Septe - 16 : Schlammgasse - 17 : Fischhändlerplatz - 18 : Schlammtor - 19 : Tobho Motts Schmiede - 20 : Stählerne Gasse - 21 : Hafen - 22 : Löwentor - 23 : Flussgasse - 24 : Fischmarkt - 25 : Turnierplatz - 26 : Königstor - 27 : Königsweg.

Aufbau & Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Bilder vom Roten Bergfried

Geheime Tunnel und Gänge im Roten Bergfried. (von Jonny Klein ©FFG)

Der Rote Bergfried (von Ted Nasmith ©Random House)

Die Aegonfeste war die erste Befriedung auf dem Hohen Hügel, wo später der Rote Bergfried entstand
(von Ted Nasmith ©Random House)

Der Rote Bergfried ist aus hellen roten Steinen erbaut. Er hat sieben mächtige Rundtürme mit eiserner Brustwehr, ein riesiges Vorwerk, große Gewölbe, überdachte Brücken, Kasernen, Verliese und Getreidespeicher. Dazu hat er viele Zwischenmauern mit Platz für Bogenschützen.[1] Trotzdem ist die Burg kleiner als Winterfell.[2] Von der Seeseite her steht der Bergfried hoch über der Flussmündung des Schwarzwassers. Das hohe Ufer darunter ist felsig, steil und mit knorrigen, dornigen Bäumen bewachsen. Man muss fast unter dem Bergfried hindurchfahren, um zur Stadt und zum Hafen dahinter zu gelangen.[3] Man gelangt in den Bergfried durch hoch aufragende Bronzetore.[4] An der Nordmauer führt ein Seitentor auf die Schattengasse.[5]

Nach Lord Tywin Lennisters Tod im Turm der Hand lässt Jaime Lennister die Geheimgänge untersuchen: er lässt die Mauern und Böden von einer kleinen Armee mit Hammer und Meißel aufreißen. Dabei finden sie ein halbes Hundert geheimer Gänge, allerdings könnten sich noch weitere 50 in dem Turm befinden. Einige der geheimen Tunnel sind so eng, dass Pagen und Stallburschen eingesetzt werden müssen, um sie zu erkunden. Sie finden einen Gang zu den Schwarzen Zellen und einen Steinbrunnen, der keinen Grund zu haben scheint, eine Kammer mit Schädeln und gelben Knochen und vier Säcke mit angelaufenen Silbermünzen aus der Herrschaftszeit von König Viserys I. Targaryen. Außerdem kommen Tausende von Ratten zum Vorschein.[6]

Der Thronsaal (von Marc Simonetti ©Random House)

Zur Targaryen-Zeit hingen die Drachenschädel noch im großen Saal (von Thomas Denmark ©FFG)

  • Große Halle/ Großer Saal: Die Große Halle ist der Thronsaal der Festung. Der Eiserne Thron steht auf einem erhöhten Platz, davor liegen hohe und schmale Treppenstufen. Ein langer roter Teppich erstreckt sich vom Thron bis hin zu den bronzen beschlagenen Eichentoren. Die Halle ist riesig und fasst bis zu 1000 Menschen. Sie wurde von Norden nach Süden erbaut und besitzt an der West- und Ostseite hohe schmale Fenster. Einst schmückten die Schädel der alten Targaryen-Drachen die Wände, aber Robert Baratheon ließ sie am Anfang seiner Herrschaft entfernen und durch Banner und Wandteppiche ersetzen.[7][8] Der Thronraum wirkt höhlenartig, die Wandteppiche zeigen Jagdszenen in Grün, Braun und Blau.[9] König Joffrey Baratheon lässt als eine seiner ersten Amtshandlungen die Jagdteppiche seines Vaters abhängen.[10] Die Tore bestehen aus 20 Fuß hoher Eiche und sind mit Bronze beschlagen. Die Treppe vor dem Thron ist sehr steil und schmal.[11] Hinter dem Thron befindet sich ein kleiner Ausgang, die so genannte "Tür des Königs".[12]
  • Kleiner Saal: ein langer Raum mit hohem Gewölbe und Bänken mit Platz für 200 Leute.[13][8] Von hier aus führt eine Hintertür zu einer Küche.[14]
  • Maegors Feste: Hier befinden sich die königlichen Gemächer. Die Feste ist eine starke, quadratische Festungsanlage mitten im Roten Bergfried. Sie besitzt 12 Fuß dicke Mauern und einen trockenen Burggraben, der mit Eisenspitzen ausgelegt ist.[15][16] Eine Zugbrücke bildet den Zugang zur Feste.[17] Es gibt außerdem einen kleinen Ballsaal in der Feste, die nur etwa ein Zehntel der Größe der Großen Halle hat und nur halb so groß ist wie die Kleine Halle im Turm der Hand. Trotzdem ist dieser Ballsaal groß genug für 100 Gäste und prachtvoll dekoriert.[8]

Die Ratskammer in der HBO-Serie

Turm der Hand (von Ryan Barger ©FFG)

  • Turm der Rechten Hand: hier wohnte Jon Arryn und seit seinem Erscheinen in Königsmund Eddard Stark mit seinen Töchtern.[4] Am Tag von Tommen Baratheons Hochzeit lässt Cersei Lennister den Turm, in dem ihr Vater von Tyrion Lennister ermordet worden ist, niederbrennen.[6]
  • Audienzsaal der Hand: Der Saal ist kleiner als der des Königs, dafür ist er intim und mit myrischen Teppichen und Wandbehängen verziert.[19]
  • Götterhain: besteht im Roten Bergfried aus einem Acker mit Ulmen und Schwarzpappeln und einem Blick über den Fluss. Der Herzbaum dort ist eine große Eiche, kein Wehrholzbaum. Die Äste der Eiche sind überwuchert mit Rauchbeerranken. Morgens blüht Drachenodem auf dem Boden des Hains.[20] Der Götterhain in Königsmund ist ein stets einsamer Ort. Hohe Mauern umgeben den Hain und sperren den Lärm der Stadt aus.[21]
  • Königstor: auch der Rote Bergfried selbst besitzt ein Königstor, durch das man in die Stadt gelangt.[22]
  • Innenhof[2]: vom Turm der Hand gelangt man direkt auf den Burghof.[21]
  • Ställe: in den Ställen gibt es eine Wendeltreppe, wo sich unterhalb eine kleine Küche und die Schweineställe befinden.[2]
  • Kasernen der Goldröcke[2]
  • Flussmauer[2]
  • Burghof: Über den Burghof gelangt man zum Turm der Hand.[23] Über dem Burghof führt eine überdachte Brücke vom Turm der Hand zum Kleinen Saal.[14]
  • Myrcellas Garten: Hier gibt es viele Blumen und Sansa Stark liebt es, dort spazieren zu gehen.[10]
  • Verrätergang[2] oder Weg des Verräters[24][25] (engl.: Traitor's Walk): Dies ist der halbrunde Turm, der den Eingang in die Kerker bildet. Der obere Stock des Turms ist in Zellen für Häftlinge aufgeteilt, die ein gewisses Maß an Bequemlichkeit verlangen dürfen, für gefangene Ritter oder niedere Lords, die auf ein Lösegeld oder einen Austausch warten. Der Eingang zum eigentlichen Kerker befindet sich auf Bodenhöhe hinter einer Tür aus Schmiedeeisen und einer zweiten aus gesplittertem grauem Holz. In den Stockwerken dazwischen befinden sich die Räume für den Obersten Kerkermeister, den Lord Konfessor und den Richter des Königs.[25]
  • Kerker (engl.: Dungeons): Sie liegen tief unter dem Roten Bergfried.[26] Es gibt vier Ebenen: die oberste beherbergt große Zellen für gewöhnliche Verbrecher. Sie besitzen hohe, schmale Fenster. In der zweiten Ebene gibt es Einzelzellen ohne Fenster für adelige Gefangene. Fackeln erhellen die Gänge. Auf der dritten Ebene befinden sich die so genannten Schwarzen Zellen, die noch etwas kleiner sind und Holztüren haben, damit kein Licht in die Zellen gelangt. Sie sind reserviert für die schlimmsten Verbrecher. Die unterste Ebene wird zur Folter benutzt. Es ist sicherer, auf dieser Ebene im Dunkeln zu gehen, weil man sonst Dinge sehen könnte, die man nicht sehen will. Meistens sieht ein Gefangener nie wieder das Tageslicht, wenn er in die unterste Ebene gebracht wird.[27]
  • Jungfrauengewölbe (engl.: Maidenvault): ein länglicher, mit Schiefer bedeckter Turm, der hinter der königlichen Septe liegt. Baelor I. Targaryen hatte dort seine Schwestern eingesperrt. Hohe, geschnitzte Türen führen in das Gewölbe. Lord Maes Tyrell und sein Gefolge waren hier untergebracht in der Zeit nach der Schlacht am Schwarzwasser und vor der Hochzeit von Margaery Tyrell und Joffrey Baratheon.[28]
  • Serpentinentreppe[29] Sie liegt zwischen dem äußeren Hof und den Schwarzen Zellen.[30]
  • Burgsepte oder Königliche Septe: Hier heiraten Sansa Stark und Tyrion Lennister[31] und später auch Tommen Baratheon und Margaery Tyrell[6].
  • Küchenturm: Neben den Küchen gibt es hier auch großzügig aufgeteilte Gemächer oberhalb im Turm.[32]

Turm der weißen Schwerter (von Franz Miklis ©FFG)

  • Turm der Weißen Schwerter (engl.: White Sword Tower): In diesem Turm befinden sich die Gemächer der Mitglieder der Königsgarde. Der Turm ist ein schlankes und hohes Gebäude, das in eine Ecke der Burgmauer gebaut ist und von dem aus man die Schwarzwasserbucht überblicken kann. Ein runder Raum füllt das gesamte Erdgeschoss aus, mit weiß getünchten Steinwänden, die mit weißen Wollteppichen behängt sind. Über dem Kamin hängt ein weißer Schild mit gekreuzten Langschwertern. In der Mitte des Raumes steht ein großer weißer Tisch aus Wehrholz in Form eines Schildes, der von drei weißen Hengsten getragen wird. An dem Tisch stehen sieben Stühle, was den Raum zu einer Art Besprechungszimmer für die Ritter der Königsgarde macht. In einem unterirdischen Gewölbe werden Waffen und Rüstungen aufbewahrt, in den beiden oberen Geschossen liegen die kleinen, kargen Schlafzellen der sechs Brüder der Königsgarde. Im obersten Stockwerk lebt der Lord Kommandant der Königsgarde, und seine Räume sind gleichsam spartanisch eingerichtet wie die der anderen, allerdings geräumiger und mit Blick auf das Meer, weil sie oberhalb der Burgmauern liegen.[33]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weil Königsmund in den späteren Jahren der Herrschaft von König Aegon I. Targaryen trotz seiner Größe und einhunderttausend Einwohner mehr wie ein überdimensionales, schmutziges Heerlager wirkte und die Aegonfeste, die von einem Durcheinander aus Holz, Erde und Ziegelsteinen geprägt wurde, als hässlichste Burg im Reich galt, siedelte Aegon im Jahre 35 n. A. E. mit seinem gesamten Hof nach Drachenstein um und gab den Befehl, die Aegonfeste niederzureißen und durch eine neue Burg aus Stein zu ersetzen. Die Aufsicht über Planung und Bau des Roten Bergfrieds, wie die Festung aufgrund des hellroten Steins vom Volk genannt werden sollte, übertrug er seiner Hand Lord Alyn Schurwerth und Königin Visenya Targaryen. Zum Zeitpunkt von Aegons Tod im Jahre 37 n. A. E. waren zwar schon Keller und Fundamente angelegt worden, von der neuen Burg war aber noch nichts zu sehen. Dennoch bestieg der neue König Aenys I. Targaryen inmitten der Baustelle den Eisernen Thron und ließ sich von Tausenden Bewohnern zujubeln.[34]

Während Aenys' Herrschaft wurden die Bauarbeiten beständig fortgesetzt. Der König wirkte von dem Bauwerk geradezu besessen. Zu Beginn des Aufstands der militärischen Orden des Glaubens im Jahre 41 n. A. E. war der Rote Bergfried immer noch Jahre von der Fertigstellung entfernt. Da Aenys sein Anwesen auf Visenyas Hügel für zu unsicher hielt, verließ er Königsmund mit seiner Familie und zog sich nach Drachenstein zurück. Daraufhin besetzten die Söhne des Kriegers die gesamte Stadt und vertrieben alle Arbeiter vom Roten Bergfried.[34]

Aenys' Nachfolger Maegor I. Targaryen ließ die Arbeiten wieder aufnehmen und beaufsichtigte die Baustelle in der ersten Hälfte des Jahres 43 n. A. E. persönlich. Ein Großteil der bereits vollendeten Gebäude wurde wieder abgerissen oder umgebaut, neue Baumeister und Arbeiter wurden angeheuert und Aegons Hoher Hügel mit Geheimgängen und Tunneln durchzogen.[34] Auch falsche Wände und Falltüren wurden eingebaut.[35] Währenddessen befahl der König den Bau einer Burg innerhalb des Bergfrieds. Diese befestigte Schanze sollte von einem trockenen Graben umgeben und bald als Maegors Feste bekannt werden.[34]

Im Jahre 44 n. A. E. wurde die Hand Lord Lukas Eggen für die Beteiligung an der Untreue seiner Tochter Alys von den Männern des Königs in den Tod gestoßen, als er gerade den Turm der Hand inspizierte. Mehrere Eggens und die angeblichen Liebhaber von Alys wurden auf den Spießen in dem Burggraben um Maegors Feste gepfählt.[34]

Die Arbeiten kamen schließlich im Jahre 45 n. A. E. zum Ende. Zur Feier richtete Maegor für die Baumeister und Handwerker ein dreitägiges Fest voller Lustbarkeiten aus, bevor seine Ritter alle töteten, die am Bau beteiligt gewesen waren, um die Geheimnisse der Burg zu bewahren. Die Gebeine der Getöteten wurden unter dem Bergfried bestattet.[34]

Lord Varys kennt trotzdem einige der Geheimgänge.[36] Mittlerweile hängen die alten Rüstungen von Haus Targaryen in Kellergewölben und verlassenen Korridoren.[4]

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tausend Jahre werden meine Nachfahren von hier aus herrschen.[34]

— König Aenys I. Targaryen über den Roten Bergfried

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A  D  B

Besiedlungen und Orte in den Kronlanden
Besiedlungen BrunhöhlDrachensteinDriftmarkDämmertal (Dusterburg - Die Sieben Schwerter) • GeweihHeufurtHochfluthHolkKerbholzKlaueninselKrähenruhKönigsmund (Aegonfeste - Roter Bergfried) • RosbySauhornScharfspitzeScheckenwaldSchreckbauSchurwerthSteintanzSüßhafensund
Orte DrachenbergDrachensteinDriftmarkGewisperKlauenhornKönigswaldMassies HakenMeerjungfrauenfelsenSpeere des Königs der MeerjungfrauenZur Alten Steinbrücke
Straßen und Gewässer GoldwegGurgelKönigswegKrabbenbuchtRosenwegSchwarzwasserSchwarzwasserbuchtStraße nach RosbyWendwasser


  1. Die Herren von Winterfell, Kapitel 18, Catelyn IV
    A Game of Thrones, Kapitel 18, Catelyn IV
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Die Herren von Winterfell, Kapitel 32, Arya III
    A Game of Thrones, Kapitel 32, Arya III
  3. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 30, Davos II
    A Clash of Kings, Kapitel 58, Davos III
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Die Herren von Winterfell, Kapitel 20, Eddard IV
    A Game of Thrones, Kapitel 20, Eddard IV
  5. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 1, Tyrion I
    A Clash of Kings, Kapitel 29, Tyrion VII
  6. 6,0 6,1 6,2 Zeit der Krähen, Kapitel 12, Cersei III
    A Feast for Crows, Kapitel 12, Cersei III
  7. Die Herren von Winterfell, Kapitel 13, Tyrion II
    A Game of Thrones, Kapitel 13, Tyrion II
  8. 8,0 8,1 8,2 Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 29, Sansa III
    A Clash of Kings, Kapitel 57, Sansa V
  9. Das Erbe von Winterfell, Kapitel 4, Eddard I
    A Game of Thrones, Kapitel 43, Eddard XI
  10. 10,0 10,1 Das Erbe von Winterfell, Kapitel 18, Sansa III
    A Game of Thrones, Kapitel 57, Sansa V
  11. Das Erbe von Winterfell, Kapitel 10, Eddard IV
    A Game of Thrones, Kapitel 49, Eddard XIV
  12. Die dunkle Königin, Kapitel 10, Cersei III
    A Feast for Crows, Kapitel 32, Cersei VII
  13. Die Herren von Winterfell, Kapitel 22, Arya II
    A Game of Thrones, Kapitel 22, Arya II
  14. 14,0 14,1 Das Erbe von Winterfell, Kapitel 11, Arya I
    A Game of Thrones, Kapitel 50, Arya IV
  15. Das Erbe von Winterfell, Kapitel 8, Eddard III
    A Game of Thrones, Kapitel 47, Eddard XIII
  16. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 24, Sansa II
    A Clash of Kings, Kapitel 52, Sansa IV
  17. Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 18, Sansa II
    A Clash of Kings, Kapitel 18, Sansa II
  18. Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 3, Tyrion I
    A Clash of Kings, Kapitel 3, Tyrion I
  19. Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 15, Tyrion III
    A Clash of Kings, Kapitel 15 Tyrion III
  20. Die Herren von Winterfell, Kapitel 25, Eddard V
    A Game of Thrones, Kapitel 25, Eddard V
  21. 21,0 21,1 Das Erbe von Winterfell, Kapitel 6, Eddard II
    A Game of Thrones, Kapitel 45, Eddard XII
  22. Die Herren von Winterfell, Kapitel 27, Eddard VI
    A Game of Thrones, Kapitel 27, Eddard VI
  23. Die Herren von Winterfell, Kapitel 33, Eddard VIII
    A Game of Thrones, Kapitel 33, Eddard VIII
  24. Die Königin der Drachen, Kapitel 21, Sansa I
    A Storm of Swords, Kapitel 59, Sansa IV
  25. 25,0 25,1 Die dunkle Königin, Kapitel 5, Jaime I
    A Feast for Crows, Kapitel 27, Jaime III
  26. Das Erbe von Winterfell, Kapitel 19, Eddard V
    A Game of Thrones, Kapitel 58, Eddard XV
  27. Die Königin der Drachen, Kapitel 39, Tyrion VI
    A Storm of Swords, Kapitel 77, Tyrion XI
  28. Sturm der Schwerter, Kapitel 6, Sansa I
    A Storm of Swords, Kapitel 6, Sansa I
  29. Sturm der Schwerter, Kapitel 12, Tyrion II
    A Storm of Swords, Kapitel 12, Tyrion II
  30. Die Königin der Drachen, Kapitel 32, Tyrion V
    A Storm of Swords, Kapitel 70, Tyrion X
  31. Sturm der Schwerter, Kapitel 28, Sansa III
    A Storm of Swords, Kapitel 28, Sansa III
  32. Die Königin der Drachen, Kapitel 20, Tyrion II
    A Storm of Swords, Kapitel 58, Tyrion VII
  33. Die Königin der Drachen, Kapitel 29, Jaime III
    A Storm of Swords, Kapitel 67, Jaime VIII
  34. 34,0 34,1 34,2 34,3 34,4 34,5 34,6 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Söhne des Drachen
  35. Die Welt von Eis und Feuer, Die Könige aus dem Hause Targaryen: Maegor I.
  36. Die Herren von Winterfell, Kapitel 30, Eddard VII
    A Game of Thrones, Kapitel 30, Eddard VII
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.