Zeile 27: Zeile 27:
 
*Ser [[Damon Morrigen]]
 
*Ser [[Damon Morrigen]]
 
*Ser [[Gottfrid Hunder]]
 
*Ser [[Gottfrid Hunder]]
  +
*Ser [[Layl Bracken]]
  +
*Ser [[Harys Horpe]]
  +
*Ser [[Aegon Ambros]]
  +
*Ser [[Dickon Blumen]]
  +
*Ser [[Willam der Wanderer]]
  +
*Ser [[Garibald von den Sieben Sternen]]
   
 
==Einzelnachweise==
 
==Einzelnachweise==

Version vom 23. November 2018, 14:45 Uhr

Wappen der Söhne des Kriegers

Die Söhne des Kriegers (engl.: Warrior's Sons) sind ein wiederbelebter Orden von Rittern, die dem Glauben an die Sieben unterstellt sind. Sie sind einer der beiden militärischen Orden des Glaubens und auch bekannt als die Schwerter. Ihr Wappen zeigt ein Schwert in den Regenbogenfarben auf einem dunklen Feld Wappen.[1]

Ein Gruppe der Söhne des Kriegers vor der großen Septe von Baelor. Von Andrew Bosley ©FFG

Ihr Gegenstück, die Sterne sind die Armen Gefährten. Beide Orden gehorchen nur dem Hohen Septon, da dieser mit der Stimme der Sieben spricht.

Über die Söhne des Kriegers

Nur ein gesalbter Ritter kann dem Orden beitreten. Sie tragen Mäntel und Schwertgurte in den Farben des Regenbogens und Büßerhemden unter der mit Silberintarsien verzierten Rüstung, und dazu Langschwerter mit Knäufen aus sternförmigen Kristallen. Sie tragen rautenförmige Schilde mit ihrem Wappen darauf.[1][2] Es sind Heilige Männer, Asketen, Fanatiker, Zauberer, Drachentöter und Dämonenjäger, und alle Legenden stimmen in dem unnachgiebigen Hass auf alle Feinde des Heiligen Glaubens überein.[3][2]

Geschichte

Die beiden Orden stammen noch aus den Zeiten vor Aegons Eroberung. Die Söhne des Kriegers waren ein Orden von Rittern, die ihr Land und Gold aufgaben und ihre Schwerter Seiner Hohen Heiligkeit verschworen.[3]

Der Orden wurde unter Maegor I. Targaryen brutal verfolgt, weil er maßgeblich am Aufstand der militärischen Orden des Glaubens beteiligt war. Er verbat den Orden schließlich[3] und setzte ein Kopfgeld fest: einen Golddrachen für jeden Sohn des Kriegers und einen Silberhirsch für jeden Armen Gefährten. Trotzdem konnte der Aufstand nicht niedergeschlagen werden. Erst Maegors Nachfolger Jaehaerys I. Targaryen beendete die Rebellion, indem er jedem Krieger des Glaubens eine Begnadigung anbot, der seine Waffen niederlegte.[4] Ein unbekannter Septon schrieb eine Abhandlung über Maegors Kampf gegen die Armen Gefährten.

Jüngste Ereignisse

Band 8 - Die dunkle Königin

Cersei Lennister hebt Maegors Verbot im Jahr 300 n. A. E. auf, und der Hohe Spatz macht die Spatzen zu Armen Gefährten und lässt die Söhne des Kriegers ebenfalls wieder aufleben.[3] Qyburn berichtet Cersei, dass sich schon schnell ca. einhundert Ritter in Königsmund eingefunden haben, um zu Söhnen des Kriegers zu werden. Nach Beendigung der Belagerung von Drachenstein erscheint eine Delegation von sieben Männern bei Cersei am Hof: Septon Raynard wird eskortiert von sechs Söhnen des Kriegers.[1] Cersei Lennister empfängt eine Delegation des Glaubens im Thronsaal, die von Septa Moelle angeführt wird. Sechs Ritter der Söhne des Kriegers eskortieren sie. Moelle berichtet der Königin, dass Margaery Tyrell festgenommen worden sei.[5]

Band 10 - Ein Tanz mit Drachen

Ein Dutzend Söhne des Kriegers eskortieren Cersei Lennister auf ihrem Bußgang von der Großen Septe zum Roten Bergfried. Der Hauptmann der Gruppe, der auch Lancel Lennister angehört, ist Ser Theodan Brunnen.[2]

Bekannte Mitglieder

Historische Mitglieder

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Die dunkle Königin, Kapitel 14, Cersei IV
    A Feast for Crows, Kapitel 36, Cersei VIII
  2. 2,0 2,1 2,2 Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 28, Cersei II
    A Dance with Dragons, Kapitel 65, Cersei II
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Die dunkle Königin, Kapitel 6, Cersei II
    A Feast for Crows, Kapitel 28, Cersei VI
  4. Die dunkle Königin, Kapitel 11, Jaime III
    A Feast for Crows, Kapitel 33, Jaime V
  5. Die dunkle Königin, Kapitel 21, Cersei VI
    A Feast for Crows, Kapitel 43, Cersei X
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.