FANDOM


Die Schar der Neun, ebenfalls bekannt als die Neunheller-Könige, war eine Gruppe von Händlern, Söldnern und Piraten aus den Freien Städten, die sich zusammentaten, um sich eigene Königreiche zu errichten, und großen Aufruhr in Essos und auf den Trittsteinen verursachten. Die Gruppe war der Grund für den Krieg der Neunheller-Könige.[1]

GeschichteBearbeiten

Die Schar der Neun begann ihre Eroberungen damit, die Umstrittenen Lande zu überrennen und Tyrosh zu plündern, wo sie Alequo Adarys als Tyrannen einsetzten. Dann zielten sie auf die Trittsteine ab, welche sie mit Leichtigkeit eroberten. König Jaehaerys II. Targaryen war sich darüber im Klaren, dass der Bund vorhatte, die Sieben Königslande für Maelys den Abscheulichen zu erobern, welcher sich selber König Maelys I. Schwarzfeuer nannte. Jaehaerys hoffte allerdings, dass das Bündnis von Schurken in Essos untergehen oder durch die Hand eines anderen Bündnisses besiegt werden würde. Als dies nicht geschah, beschloss er, die Neunhellerkönige auf den Trittsteinen zu stellen und den Krieg zu ihnen zu tragen. Die folgenden Handlungen sind gemeinhin als Krieg der Neunhellerkönige oder die Fünfte Schwarzfeuer-Rebellion bekannt.[1]

Die Targaryens handelten schnell und schickten ihre Streitkräfte auf die Trittsteine. Maester Eons Bericht über den Krieg der Neunheller-Könige ist eine ausgezeichnete Quelle für die Einzelheiten der Kämpfe, die viele Schlachten zu Land und zu Wasser beinhalteten. Der Krieg endete, als Ser Barristan Selmy Maelys I. Schwarzfeuer tötete, da die verbliebenen Neunhellerkönige kein Interesse an Westeros hatten und in ihre eigenen Machtbereiche zurückfielen. Nach einem halben Jahr erbitterten Kampfes verlor der Bund der Neun die Trittsteine und die Umstrittenen Lande. Alequo, der Tyrann von Tyrosh, verblieb allerdings noch weitere sechs Jahre in seiner Position, bevor der Archon wiedereingesetzt wurde.

Die MitgliederBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Die Welt von Eis und Feuer, Jaehaerys II.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.