Fandom


Die Schlacht am Tränenwasser (engl.: Battle of the Weeping Water) wurde während der Invasion der Andalen beim Tränenwasser im Norden ausgetragen.[1]

HintergrundBearbeiten

Die Andalen, welche die Meerenge in Langschiffen überquerten, landeten nicht nur im Süden, sondern auch im Norden. Von letzteren stellte der Kriegsherr Argos Siebenstern die größte Bedrohung dar.[1]

SchlachtBearbeiten

König Theon Stark verbündete sich mit den Boltons und konnte Argos vernichten.[1]

FolgenBearbeiten

Anschließend baute König Theon eine eigene Flotte, überquerte die Meerenge und landete an der Küste von Andalos. Argos' Leiche ließ er als Galionsfigur an den Bug seines Flaggschiffes binden. In Andalos nahm Theon blutige Rache, brannte Dutzende von Dörfern nieder, nahm drei Wohntürme und eine befestigte Septe ein und ließ Hunderte Andalen töten. Die Schädel der Erschlagenen nahm er als Beute mit zurück nach Westeros und pflanzte sie auf Spießen entlang der Küste, zur Abschreckung künftiger Eroberer, auf.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Die Welt von Eis und Feuer, Die Könige des Winters
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.