Fandom


(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Schlacht |Name = Schlacht bei Tiefwald Motte |Bild = |Konflikt = Krieg der Fünf Könige |Datum = 300 AL …“)
 
Zeile 26: Zeile 26:
 
Zunächst fliehen sie in südliche und südwestliche Richtung und wenden sich dann nach Westen mit der Absicht in einem großen Bogen um Tiefwald nach Norden zur Küste zu gelangen. Sie marschieren die ganze Nacht und zünden auch keine Feuer an. Trotzdem gerät ihre Flucht immer wieder ins Stocken, da die Eisenmänner sich in dem Gebiet nicht auskennen. Die Nordmänner jedoch kennen den Wolfswald bestens und sind nicht in gleicher Weise gehindert.{{DSDG|26}}
 
Zunächst fliehen sie in südliche und südwestliche Richtung und wenden sich dann nach Westen mit der Absicht in einem großen Bogen um Tiefwald nach Norden zur Küste zu gelangen. Sie marschieren die ganze Nacht und zünden auch keine Feuer an. Trotzdem gerät ihre Flucht immer wieder ins Stocken, da die Eisenmänner sich in dem Gebiet nicht auskennen. Die Nordmänner jedoch kennen den Wolfswald bestens und sind nicht in gleicher Weise gehindert.{{DSDG|26}}
   
Schließlich schließen die Nordmänner zu den Graufreuds auf, töten ihre Wachposten und kreisen sie ein. Zwar kämpfen die Eisenmänner tapfer, doch sie sind umzingelt, zahlenmäßig weit unterlegen und werden besiegt. Asha Graufreud wird von [[Morgan Kleyn]] besiegt, wohingegen ihre Vettern [[Dagon Graufreud (der Säufer)|Dagon der Säufer]] und [[Quenten Graufreud (Vetter)|Quenten Graufreud]] geötet werden.{{DSDG|26}}
+
Schließlich schließen die Nordmänner zu den Graufreuds auf, töten ihre Wachposten und kreisen sie ein. Zwar kämpfen die Eisenmänner tapfer, doch sie sind umzingelt, zahlenmäßig weit unterlegen und werden besiegt. Asha Graufreud wird von [[Morgan Kleyn]] besiegt{{ETMD|5}}, wohingegen ihre Vettern [[Dagon Graufreud (der Säufer)|Dagon der Säufer]] und [[Quenten Graufreud (Vetter)|Quenten Graufreud]] geötet werden.{{DSDG|26}}
   
 
Währenddessen gelingt es Kämpfern in Fischerschaluppen, angeführt von [[Alysane Mormont]] die Langschiffe der Eisenmänner zu erobern oder zu verbrennen.{{DSDG|35}}
 
Währenddessen gelingt es Kämpfern in Fischerschaluppen, angeführt von [[Alysane Mormont]] die Langschiffe der Eisenmänner zu erobern oder zu verbrennen.{{DSDG|35}}

Version vom 26. August 2015, 10:41 Uhr

Die Schlacht bei Tiefwald Motte ist eine Schlacht im Krieg der Fünf Könige. Stannis Baratheon versucht die Unterstützung der Nordmänner zu bekommen, indem er die Eisenmänner aus dem Norden vertreibt.[1]

Vorgeschichte

Stannis Baratheon wendet sich von der Schwarzen Festung aus nach Südwesten, mit der Absicht Tiefwald Motte zu erobern, welches von den Eisenmännern unter Asha Graufreud gehalten wird. Während Stannis durch die Berge zieht, gewinnt der die Unterstützung der nördlichen Bergstämme Flint, Norrey, Wull und Kleyn, die den Erben von Ned und Robb Stark noch immer treu ergeben sind.

Die Schlacht

Nun mit deutlich mehr Männer greift Stannis Tiefwald an. Fünf Männer, darunter ein Flint, werden über die Mauer geschickt um das Tor von Innen zu öffnen, werden aber entdeckt und getötet. Lady Sybelle Glauer und Tiefwalds Maester versuchen Asha zur Aufgabe zu bewegen, doch scheitern dabei. Da Asha sieht, dass sie weit unterlegen ist, beschließt sie sich im Schutze der Dunkelheit zu ihren Langschiffen an die fünfzehn Meilen entfernten Küsten zurückzuziehen. Als die Angreifer das nördliche Tor mit einem Rammbock attackieren, fliehen die Eisenmänner zu Fuß und auf Pferden durch das südliche Tor in den Wolfswald.[1]

Zunächst fliehen sie in südliche und südwestliche Richtung und wenden sich dann nach Westen mit der Absicht in einem großen Bogen um Tiefwald nach Norden zur Küste zu gelangen. Sie marschieren die ganze Nacht und zünden auch keine Feuer an. Trotzdem gerät ihre Flucht immer wieder ins Stocken, da die Eisenmänner sich in dem Gebiet nicht auskennen. Die Nordmänner jedoch kennen den Wolfswald bestens und sind nicht in gleicher Weise gehindert.[1]

Schließlich schließen die Nordmänner zu den Graufreuds auf, töten ihre Wachposten und kreisen sie ein. Zwar kämpfen die Eisenmänner tapfer, doch sie sind umzingelt, zahlenmäßig weit unterlegen und werden besiegt. Asha Graufreud wird von Morgan Kleyn besiegt[2], wohingegen ihre Vettern Dagon der Säufer und Quenten Graufreud geötet werden.[1]

Währenddessen gelingt es Kämpfern in Fischerschaluppen, angeführt von Alysane Mormont die Langschiffe der Eisenmänner zu erobern oder zu verbrennen.[3]

Folgen

Die Überlebenden Eisenmänner, darunter Asha Graufreud und Tristifer Botlin werden gefangen genommen. Stannis gibt Tiefwald Motte an Lady Sybelle und das Haus Glauer zurück, was ihm weitere Unterstützung im Norden einbringt, da sich nun neben den Glauers und ihren Vasallen auch die Mormonts für ihn erklären.[2]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Der Sohn des Greifen, Kapitel 26, Die widerspenstige Braut (Asha)
    A Dance with Dragons, Kapitel 26, Die widerspenstige Braut (Asha I)
  2. 2,0 2,1 Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 5, Des Königs Beute (Asha I)
    A Dance with Dragons, Kapitel 42, Des Königs Beute (Asha II)
  3. Der Sohn des Greifen, Kapitel 35, Jon VII
    A Dance with Dragons, Kapitel 35, Jon VII
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.