Die Schwarze Festung (engl.: Castle Black) ist die Hauptfestung der Nachtwache an der Mauer, hier endet der Königsweg.[1] Die Festung liegt in etwa im Zentrum der Mauer.[2] Obwohl es weitere 18 Befestigungen entlang der Mauer gibt, ist die Schwarze Festung eine von nur dreien, die noch besetzt sind. Früher einmal waren hier mehr als 5000 Männer stationiert samt Pferden, Dienern und Waffen, nun sind es nur noch etwa 500[3] bis 600 Männer, von denen nur etwa ein Drittel kämpfen kann.[4] Sie liegt westlich von Eichenschild und östlich von Königintor.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Bilder von der Schwarzen Festung

Die Schwarze Festung ist keine Burg im eigentlichen Sinne, da sie keine Mauern im Westen, Süden oder Osten besitzt. Einzig ihre Nordwand liegt direkt an der "Mauer". Sie besteht aus diversen Steintürmen und Gebäuden, die unterirdisch durch Tunnel miteinander verbunden sind. Aus der Ferne sieht die Festung vor der Mauer aus wie eine Hand voll Bauklötze, die im Schnee verstreut wurden. Der höchste Turm ist ungefähr ein Drittel so hoch wie die Mauer, die 700 Fuß misst.[3] Es gibt nicht einmal Erdwälle oder Holzpalisaden. Die Burg besteht nur aus einer Ansammlung von Bergfrieden und Türmchen, von denen zwei Drittel verfallen.[5]

  • Alte Ställe: sind verlassen, Jon kettet hier Geist an, wenn er mit den anderen Rekruten übt.[3]
  • Hardins Turm: ein Turm mit geborstenen Zinnen. Hier schläft Jon zu Beginn seiner Zeit bei der Nachtwache, weil der Turm verlassen ist und er so Geist mit in seine Schlafzelle nehmen kann.[3][6] Nach der Schlacht an der Schwarzen Festung werden hier Soldaten von Stannis Baratheon einquartiert.[7] Der Turm sieht schon lange so aus, als würde er bei der nächsten Windböe einstürzen.[8]
  • Holztreppe: sie führt hinauf auf die Mauer und liegt auf der Südseite.[4]
  • Königsturm: ein ehrenvolles Wohngebäude, dass seinen Namen trägt, obwohl seit Jahrhunderten kein König mehr darin gelebt hat.[3] Nach dem Angriff durch die beiden Wiederkehrenden zieht Jeor Mormont in den Königsturm um, weil der Turm des Kommandanten abgebrannt ist.[4][6] Es ist nicht der höchste Turm der Burg und auch nicht der stärkste, doch er steht günstig zur Mauer, und man kann vom Dach aus den unteren Teil der Holztreppe und das Tor überblicken. Die Tür des Turms besteht aus massiver Eiche und ist mit Eisen beschlagen.[9]
  • Ostställe: hier stehen alle Pferde der Nachtwache.[3] Beim Angriff von Styr und den Thenn geraten die östlichen Ställe in Flammen.[9]
  • Septe: die Festung besitzt keinen Götterhain, nur eine kleine Septe.[3] In ihr gibt es ein südliches buntes Fenster und einen Altar.[10]
  • Speisesaal: eine große, holzgetäfelte Halle, die selbst zugig ist, wenn der mächtige Kamin angezündet wird. Krähen nisten im hohen Gebälk.[11] Beim Angriff von Styr und den Thenn gerät der Gemeinschaftsraum in Flammen.[9] Er brennt bis auf die Grundmauern ab.[7][8]
  • Waffenkammer: hier wird die Ausrüstung für die Kampfübungen aufbewahrt. Donal Noye arbeitet in der Waffenkammer, die an zwei Enden von Kohlebehältern beheizt wird.[3]

Der Burghof (HBO-Serie)

  • Der Gewölbekeller unter der Waffenkammer dient der Nachtwache nach dem Abbrennen des Speisesaals als neuer Gemeinschaftsraum, in dem gegessen wird. Der Raum ist höhlenartig und wird von zwei Reihen viereckiges Steinsäulen unterteilt. Unter dem Tonnengewölbe lagern entlang der Wand große Wein- und Bierfässer.[12]
  • Burghof: hier trainieren die Rekruten den Schwertkampf.[3]
  • Krähenhorst: darunter befinden sich die Gemächer von Maester Aemon und zwei Kämmerern, die sich um seine Belange kümmern.[13]
  • Bibliothek: Hier arbeitet vor allem Maester Aemon.[10] Sie liegt in einem dunklen Kellergewölbe ohne Fenster. Die Bibliothek ist mit Tausenden von Büchern und Schriftrollen reich bestückt.[14]
  • Lagerräume: Die dunklen und kalten Zellen liegen am Fuß der Mauer und sind aus dem Eis gemeißelt. Hier lagert Getreide, Fleisch und auch Bier.[15] Jede der starken Eichentüren der Kammern ist zusätzlich mit einem riesigen Vorhängeschloss aus Eisen verschlossen. Ein Gang führt direkt unter die Mauer, wo es besonders kalt ist, und dann gibt es sogar noch eine Treppe, die in einen Gang in der Mauer hinaufführt, wo das frische Fleisch abgehängt ist.[16]
  • Turm des Kommandanten: Hier wohnt Jeor Mormont.[15] Nach dem Angriff durch die beiden Wiederkehrenden zieht er jedoch in den Königsturm um, weil der Turm des Kommandanten abgebrannt ist.[13][6][8]
  • Wurmhöhlen: Die unterirdischen Gänge verbinden die Türme und Festungsbauten der Schwarzen Festung. Von hier aus erreicht man auch die Bibliothek. Im Sommer werden die Gänge sehr selten benutzt, aber im Winter, wenn der Schnee manchmal 20 Meter hoch liegt, sind die Wurmhöhlen die einzige Verbindung.[14][17] Von hier aus erreicht man auch die Lagerräume.[16]
  • Die Flint-Unterkünfte sind ein weiterer niedriger Turm.[9]
  • Der Turm der Wachen ist der stärkste Turm der Burg. Er liegt direkt am Königsweg.[9]
  • Die Lanze ist der höchste Turm der Burg, allerdings ist er auch sehr baufällig. Othell Yarwyck behauptet, sie könne jederzeit zusammenbrechen.[9] Nach der Schlacht an der Schwarzen Festung werden hier trotzdem Soldaten von Stannis Baratheon einquartiert.[7]
  • Der Stille Turm ist einer der Türme der Festung.[9]
  • Der Tunnel: das Tor zum Tunnel ist kleiner als jedes Burgtor in den Sieben Königslanden. Drei Eisentore versperren den Weg im Tunnel unter der Mauer, jedes durch ein Mordloch geschützt. Das Außentor besteht aus neun Zoll dicken und mit Eisen beschlagenen Eichenbohlen.[18]
  • Der Graue Bergfried: Nach der Schlacht an der Schwarzen Festung werden hier Soldaten von Stannis Baratheon einquartiert.[7]
  • Die Alte Schildhalle: Sie gehört zu den älteren Teilen der Schwarzen Festung. Die Halle ist ein langer, zugiger Speisesaal aus dunklem Stein, dessen Eichenbalken sich im Laufe der Jahrhunderte vom Rauch schwarz gefärbt haben. Hier hingen früher all die Schilde derjenigen Ritter, die ihre alten Titel abgelegt hatten, um der Nachtwache beizutreten, und wenn sie starben, verbrannte man ihre Schild aus der Schildhalle mit ihnen. Da sich jedoch mit der Zeit immer weniger Ritter entschlossen, sich der Nachtwache anzuschließen, wurde dieser ritterliche Speisesaal schließlich aufgegeben und die Ritter aßen fortan mit den anderen Schwarzen Brüdern im großen Speisesaal. Im dritten Jahrhundert wurde sie dann fast gar nicht mehr genutzt, sodass der Saal mittlerweile dunkel, schmutzig und unwirtlich ist, dazu schwer zu heizen, und der Keller ist mit Ratten verseucht. Allerdings bietet der Saal Platz für 200-300 Männer.[19] Nach der Schlacht an der Schwarzen Festung werden hier Soldaten von Stannis Baratheon einquartiert.[7]
  • Das Badehaus ist über die Wurmhöhlen erreichbar.[17]
  • Der Totenhof der Festung liegt neben der Straße nach Osten.[20]
  • Die Eiszellen sind in das Fundament der Mauer eingelassen und sind mit schweren Holztüren verschlossen. Manche von ihnen sind groß genug, dass ein Mann darin hin und her gehen kann, andere gerade so groß, dass man sich gerade einmal darin aufsetzen kann und manche von ihnen sind noch kleiner.[21]

Jüngste Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Band 6 - Die Königin der Drachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurz nachdem Jon Schnee mit einer Warnung in die Schwarze Festung zurückkehrt, greifen Styr und die Wildlinge in der Nacht an, nachdem sie Mulwarft geplündert haben. Donal Noye hat die Verteidigung der Festung organisiert: er evakuiert alle Alten, Frauen und Kinder aus Mulwarft auf die Mauer, tränkt einen Teil der Holztreppe mit Öl und stapelt Fässer mit brennbarem Inhalt unter die Treppe. Am Tor lässt er eine sichelförmige Barrikade aufbauen, die allerdings schnell überrannt wird. Auf den Turmdächern sind Bogenschützen postiert. Als die meisten Wildlinge einen Teil der Holztreppe erstürmt haben, gibt Noye ein Signal und die Falle schnappt zu. Die meisten Wildlinge verbrennen auf der Treppe oder werden unter dem zusammenstürzenden Teil der Treppe begraben, so auch Styr.[9]

Nachdem in der Sicherheit der Nacht ein erster kleinerer Angriff von Manke Rayders Hauptstreitkraft auf die Schwarze Festung erfolgt, führen Riesen und Mammuts im Morgengrauen den ersten Hauptangriff auf die Schwarze Festung an, werden aber von Jon Schnee von der Mauer aus mit Hilfe von Feuer zurückgeschlagen. Mag Mar Tun Doh Weg schafft es als einziger Angreifer in den Tunnel, wo er auf Donal Noye und vier Geschworene Brüder trifft, die er allesamt tötet, dabei aber von Noyes Schwert tödlich verwundet wird. Jon Schnee übernimmt auf Maester Aemons Drängen hin das Kommando.[18]

Vier Tage, nachdem Lord Janos Slynt, den Cotter Peik von Ostwacht an der See aus geschickt hat, das Kommando an der Schwarzen Festung übernommen hat, greift Stannis Baratheon mit Männern aus Ostwacht Manke Rayders unorganisiertes Heerlager an und besiegt die Wildlinge in der Schlacht an der Schwarzen Festung.[22] Über 1000 Soldaten von Stannis Baratheon quartieren sich in der Festung ein, in der zugleich die Wahl zum neuen Lord Kommandant der Nachtwache stattfindet.[7]

Band 7 - Zeit der Krähen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Jon Schnee die Wahl gewinnt, befiehlt er den Baumeistern, Tag und Nacht an einer neuen Treppe zu arbeiten, die hinauf auf die Mauer führen soll, da die alte bei der Schlacht zerstört worden ist.[20][8]

Band 9 - Der Sohn des Greifen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Jon 63 Wildlinge aus Mulwarft in die Schwarze Festung bringt, überlässt er 19 Speerfrauen und Mädchen Hardins Turm, der unter den Schwarzen Brüdern fortan "Hurenturm" genannt wird.[23]

Band 10 - Ein Tanz mit Drachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Zeit später erscheint Königin Selyse Florent in der Schwarzen Festung, wo sie nur kurz Halt machen will, weil sie dann zur Nachtfeste weiterziehen will. Am gleichen Tag erreicht auch Alys Karstark nach ihrer Flucht die Schwarze Festung.[24] Nachdem Jon einen Pakt mit Tormund Riesentod geschlossen hat und über 3000 Wildlinge in die Schwarze Festung aufnimmt, um sie auf die verlassenen Burgen der Mauer zu verteilen, schmieden einige der Schwarzen Brüder ein Komplott gegen ihn und stechen ihn nieder.[19]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Welt von Eis und Feuer, Karte vom Norden
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Karte von der Mauer
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 3,7 3,8 Die Herren von Winterfell, Kapitel 19, Jon III
    A Game of Thrones, Kapitel 19, Jon III
  4. 4,0 4,1 4,2 Die Herren von Winterfell, Kapitel 21, Tyrion III
    A Game of Thrones, Kapitel 21, Tyrion III
  5. Die Königin der Drachen, Kapitel 3, Jon I
    A Storm of Swords, Kapitel 41, Jon V
  6. 6,0 6,1 6,2 Die Königin der Drachen, Kapitel 10, Jon II
    A Storm of Swords, Kapitel 48, Jon VI
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 7,5 Die Königin der Drachen, Kapitel 37, Samwell II
    A Storm of Swords, Kapitel 75, Samwell IV
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Der Sohn des Greifen, Kapitel 3, Jon I
    A Dance with Dragons, Kapitel 3, Jon I
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 9,4 9,5 9,6 9,7 Die Königin der Drachen, Kapitel 17, Jon III
    A Storm of Swords, Kapitel 55, Jon VII
  10. 10,0 10,1 Das Erbe von Winterfell, Kapitel 9, Jon II
    A Game of Thrones, Kapitel 48, Jon VI
  11. Die Herren von Winterfell, Kapitel 2, Catelyn I
    A Game of Thrones, Kapitel 2, Catelyn I
  12. Der Sohn des Greifen, Kapitel 10, Jon III
    A Dance with Dragons, Kapitel 10, Jon III
  13. 13,0 13,1 Das Erbe von Winterfell, Kapitel 21, Jon IV
    A Game of Thrones, Kapitel 60, Jon VIII
  14. 14,0 14,1 Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 6, Jon I
    A Clash of Kings, Kapitel 6, Jon I
  15. 15,0 15,1 Das Erbe von Winterfell, Kapitel 13, Jon III
    A Game of Thrones, Kapitel 52, Jon VII
  16. 16,0 16,1 Der Sohn des Greifen, Kapitel 17, Jon IV
    A Dance with Dragons, Kapitel 17, Jon IV
  17. 17,0 17,1 Die Königin der Drachen, Kapitel 41, Jon VIII
    A Storm of Swords, Kapitel 79, Jon XII
  18. 18,0 18,1 Die Königin der Drachen, Kapitel 26, Jon IV
    A Storm of Swords, Kapitel 64, Jon VIII
  19. 19,0 19,1 Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 32, Jon VI
    A Dance with Dragons, Kapitel 69, Jon XIII
  20. 20,0 20,1 Zeit der Krähen, Kapitel 5, Samwell I
    A Feast for Crows, Kapitel 5, Samwell I
  21. Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 12, Jon III
    A Dance with Dragons, Kapitel 49, Jon X
  22. Die Königin der Drachen, Kapitel 35, Jon VI
    A Storm of Swords, Kapitel 73, Jon X
  23. Der Sohn des Greifen, Kapitel 35, Jon VII
    A Dance with Dragons, Kapitel 35, Jon VII
  24. Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 7, Jon II
    A Dance with Dragons, Kapitel 44, Jon IX

A  D  B

Festungen und Orte in den Schenkungen
Festungen der Nachtwache Berg Raureif (verlassen) • Eichenschild (verlassen) • EismarkFackeln (verlassen) • GrauwachtGrundseeGrünwacht (verlassen) • Königintor (verlassen) • LanghügelNachtfesteOstwacht an der SeeReiftor (verlassen) • SchattenturmSchildwacht (verlassen) • Schwarze FestungSteintor (verlassen) • Waldwacht am Teich (verlassen) • Westwacht an der Brücke (verlassen) • Zobelhall
Orte und Besiedlungen Gornes WegKöniginkronKönigswegMauerMulwarftSchlundWetterscheid
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.