FANDOM


Serra war die zweite Gemahlin von Illyrio Mopatis. Sie starb an der Grauen Pest.[1]

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Sie hatte blaue Augen und goldenes Haar mit silbernen Strähnen, wie es eigentlich für Menschen aus Valyria typisch ist.

Biographie Bearbeiten

Illyrio lernte Serra in einem Kissenhaus in Lys kennen. Er nahm sie mit zu sich nach Hause, und schließlich heiratete er sie sogar, obwohl sie nach seiner ersten Ehe mit der Tochter eines Cousins des Fürsten von Pentos nicht seinem Stand entsprach und ihm fortan der Zugang zum Palast von Pentos verwehrt blieb. Dann sei allerdings eine Handelsgaleere aus Braavos mit Namen Schatztruhe in Pentos eingelaufen. Sie kam aus der Jadesee und hatte neben Gewürzen und Stoffen auch die Graue Pest an Bord, und obwohl die Stadt die Ruderer töteten und das Schiff verbrannte, gelangte die Krankheit über infizierte Ratten an Land, die sich ans Ufer retten konnten. Die Epidemie kostete Pentos damals 2000 Menschenleben, darunter auch Serra.[1]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Illyrio Mopatis erzählt Tyrion Lennister von Serra auf dem Weg von Pentos durch die Flachlande an die Rhoyne und zeigt ihm dabei ein Medaillon mit einem Bildnis von ihr. Er sagt, dass er ihre versteinerten Hände immer noch in seinem Schlafzimmer aufbewahre.[1]

Quellen Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion II
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.