Fandom


Silberhirsche

Silberhirsche (vorne/hinten)

Ein Silberhirsch ist neben dem Golddrachen und verschiedenen Kupfermünzen eine Währungseinheit in Das Lied von Eis und Feuer.

GeschichteBearbeiten

Maegor I. Targaryen setzte einen Silberhirschen Kopfgeld für jeden toten Kämpfer der Armen Gefährten aus.[1]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Catelyn Tully belohnt die Besatzung der Sturmtänzer mit je einem Silberhirschen für die schnelle Überfahrt nach Königsmund.[2] Der Sänger Marillion bittet um einen Silberhirschen, damit er Catelyn und Ser Rodrik Cassel beweisen kann, dass er gut singen kann.[3]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Tyrion Lennister erzählt Bronn die Geschichte, wie er Tysha kennenlernte und mit 50 Silberhirschen einen betrunkenen Septon bestach, damit er sie verheiratete, obwohl sie von niederer Geburt war. Nachdem sein Vater hinter die Heirat gekommen war, verpasste er Tyrion eine Lektion: er ließ Tysha holen und von seiner Garde vergewaltigen, wobei sie für jeden Mann einen Silberhirschen bekam, was einen guten Preis für ein Freudenmädchen darstellt. Am Ende konnte sie die Münzen nicht in ihren Händen festhalten, so viele waren es. Zum Abschluss musste Tyrion mit ihr schlafen, und er musste sie mit einem Golddrachen bezahlen, weil er schließlich ein Lennister ist und daher als etwas besseres gilt.[4]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Nach der Schlacht am Schwarzwasser steigen die Preise für Lebensmittel stark an, auch wenn Haus Tyrell Königsmund mit Lebensmitteln versorgt: ein Scheffel Getreide kostet etwa einen Silberhischen.[5]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Lord Beric Dondarrion schenkt einer zerstörten Septei in den Flusslanden einen Beutel Silberhirsche für den Wiederaufbau.[6] Sandor Clegane und Arya Stark finden bei einem toten Soldaten von Marq Peiper zwei Silberhirsche und 30 Kupfersterne.[7]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Ser Schattrich schuldet Naggel, dem Wirt vom Gasthaus Zur Alten Steinbrücke, noch sieben Silberhirsche, weshalb er nicht gut auf den Heckenritter zu sprechen ist.[8] Lord Randyll Tarly verurteilt einen Bäcker, dem vorgeworfen wird, Sägemehl in sein Mehl gemischt zu haben, zu einer Strafe von 50 Silberhirschen oder einer entsprechenden Anzahl Peitschenhiebe.[9]

ZitateBearbeiten

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Wer einen Heller setzt, muss bis zum Hirsch mitgehen, sage ich immer.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die dunkle Königin, Kapitel 11, Jaime III
    A Feast for Crows, Kapitel 33, Jaime V
  2. Die Herren von Winterfell, Kapitel 18, Catelyn IV
    A Game of Thrones, Kapitel 18, Catelyn IV
  3. Die Herren von Winterfell, Kapitel 28, Catelyn V
    A Game of Thrones, Kapitel 28, Catelyn V
  4. Das Erbe von Winterfell, Kapitel 3, Tyrion I
    A Game of Thrones, Kapitel 42, Tyrion VI
  5. Sturm der Schwerter, Kapitel 32, Tyrion IV
    A Storm of Swords, Kapitel 32, Tyrion IV
  6. Die Königin der Drachen, Kapitel 1, Arya I
    A Storm of Swords, Kapitel 39, Arya VII
  7. Die Königin der Drachen, Kapitel 27, Arya VI
    A Storm of Swords, Kapitel 65, Arya XII
  8. Zeit der Krähen, Kapitel 4, Brienne I
    A Feast for Crows, Kapitel 4, Brienne I
  9. Zeit der Krähen, Kapitel 14, Brienne III
    A Feast for Crows, Kapitel 14, Brienne III
  10. Die dunkle Königin, Kapitel 1, Alayne I (Sansa I)
    A Feast for Crows, Kapitel 23, Alayne I (Sansa II)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.