FANDOM


Die Sonnenjäger (engl.: Sun Chaser) war eine Karacke, die Elissa Weitmann gehörte. Der Viermaster besaß keine Ruderbänke und war für tiefe Gewässer gebaut. Außerdem besaß sie einen breiten Rumpf, der es erlaubte Vorräte für längere Reisen aufzunehmen. Mit dem Schiff hatte sie vor das Meer der Abenddämmerung zu überqueren und neue Länder im Westen zu suchen.[1]

GeschichteBearbeiten

Im Jahre 54 n. A. E. reiste Elissa Weitmann von Drachenstein nach Essos ab. Um das Gold für den Bau des Schiffes zu erhalten, stahl sie drei Dracheneier. Dies hatte zu Folge, dass König Jaehaerys I. Targaryen nach ihr suchen ließ, um den Aufstieg eines Konkurrenten des Hauses Targaryen zu verhindern. Elissa reiste nach Pentos und von dort über Land nach Braavos. Dort nahm sie den Namen Alys Westhügel an und verkaufte die Eier an den Seeherrn von Braavos.[2] Die Sonnenjäger wurde ein Jahr später in Braavos fertiggestellt. Im Jahr 56 n. A. E. legte sie mit dem Schiff in Altsass an, um Männer für ihr Unternehmen zu gewinnen. Ser Konstans und Ser Normann Hohenturm wurden von Lord Donnel Hohenturm entsandt, um sie zu befragen und in Folge der Gespräche heuerten beide bei ihr an. Im selben Jahr stach die Sonnenjäger gefolgt von der Lady Meredith von Ser Konstans und der Herbstmond von Ser Normann in See. Zwar hatte Jaehaerys I. von ihrem Aufenthalt erfahren und schickte Raben an Lord Hohenturm, damit dieser die Frau in Gewahrsam nehme. Da die Raben zu spät eintrafen, schickte Lord Donnel zwar Schiffe, die sie verfolgen sollten, jedoch konnten sie sie nicht einholen oder im weiten Ozean aufspüren.[1]

Laut den Berichten von Ser Konstans passierten sie den Arbor und segelten unter guten Wetterverhältnissen in Richtung Süd und Südwest, so dass sie sich laut den Berechnungen auf Höhe der Sommerinseln befanden. Nachdem sie in einen schweren Sturm geraten waren, bei dem die Herbstmond unter See gezogen wurde, hatte Alys Westhügel drei kleine Inseln entdeckt, denen sie die Namen Aegon, Rhaenys und Visenya gab. Dort hielten sie sich zwei Wochen auf, um die Schiffe zu reparieren und Vorräte aufzufüllen. Für Alys war diese Entdeckung nicht genug, da sie größere Länder weiter im Westen vermutete. Entgegen ihren Bitten und Versuchen ihn umzustimmen, entschied sich Ser Konstans nicht mehr weiter zu segeln, da es seine Mannschaft aufgrund der bisherigen Geschehnisse nicht zulassen würde. Sie trennten sich daraufhin und Alys segelte mit der Sonnenjäger weiter gen Westen und es ist nicht bekannt was danach mit ihr geschah. Auf seinen Reisen will Corlys Velaryon viele Jahre später im Hafen von Asshai ein altes, ziemlich verwittertes Schiff gesehen haben, dass er für die Sonnenjäger hielt.[3]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Jaehaerys I. und Alysanne - Ihre Triumphe und Tragödien
  2. Feuer und Blut - Erstes Buch, Geburt, Tod und Verrat unter König Jaehaerys I.
  3. Feuer und Blut - Erstes Buch, Jaehaerys I. und Alysanne - Politik, Nachwuchs und Pein
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.