Prinz Tommen Baratheon ist in den Sieben Königslanden als drittes Kind und zweiter Sohn von König Robert Baratheon und Königin Cersei Lennister bekannt und somit zweiter in der Erbfolge des Eisernen Throns hinter seinem Bruder Joffrey.

Charakter & Erscheinung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Bilder von Tommen Baratheon

Zu Beginn von Das Lied von Eis und Feuer ist er sieben Jahre alt.[3] Laut Appendix von Sturm der Schwerter ist er mittlerweile acht Jahre alt[4], in Die Königin der Drachen und in Zeit der Krähen ist er neun[5][6]. Bei Sansa Starks Hochzeit mit Tyrion im Jahr 299 n. A. E. ist er neun Jahre alt[7], ebenso wie nach der Purpurnen Hochzeit, als er König wird[8].

Er hat ein weiches Herz.[9] Auf dem Fest von Winterfell erscheint er Jon Schnee plump und klein, mit weißblondem, längerem Haar.[10] Auch Arya findet ihn dicklich.[11] Später trifft sie ihn erneut in Königsmund: er ist klein, pausbackig und blond und trägt ein Wams, auf dem mit Perlen ein Hirsch gestickt ist.[12] Auch 299 n. A. E. ist er noch mollig und kindlich.[7] Als König erscheint er Jaime ganz anders als Joffrey, obwohl er die gleichen grünen Augen und blonden Haare hat. Im Gegensatz zu Joffrey neigt er zur Molligkeit, sein Gesicht ist rund und rosig, und er liest sogar gerne. Jaime erscheint er noch sehr kindlich. Am meisten gefällt Tommen am Königsein das Versiegeln von Briefen.[13]

Tommen erscheint fürsorglich und ängstlich, als er sich nach Brans Zustand nach dessen Unfall erkundigt.[14] Er freut sich, beim Turnier zu Ehren von König Joffreys 13. Namenstag gegen eine Strohpuppe reiten zu können und wird zornig, als Joffrey das Turnier aus einer Laune heraus vorher abbrechen will.[15] Einst hatte er ein Reh, das er zähmen wollte, doch sein Bruder Joffrey ließ das Tier häuten und fertigte sich aus dem Fell ein Wams an. Nach seiner "Entführung" durch Ser Jaslyn Amwassers Männer erhält er erneut ein Reh.[16] Er hatte nie gleichaltrige Freunde.[17]

Nachdem er König geworden ist, nimmt sich Cersei wieder mehr seiner Erziehung an. Sie macht sich Sorgen, weil er so sanftmütig ist und wünscht sich ein wenig mehr Rebellentum von ihm.[18]

Jüngste Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Band 1 - Die Herren von Winterfell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prinz Tommen ist Mitglied des Hofstaates um König Robert Baratheon, der Winterfell nach Jon Arryns Tod besucht,[19] um Eddard Stark das Amt der Hand des Königs anzubieten sowie ein Verlöbnis zwischen der elfjährigen Sansa Stark und Joffrey.[20] Er nimmt teil am Fest zu Ehren des Königs[10] und bei den Schwertkampfübungen unter Leitung von Ser Rodrik, wo er gegen Bran kämpft.[11] Er fragt besorgt nach Brans Zustand nach dessen Sturz.[14]

In Königsmund überrascht er zusammen mit seiner Schwester einmal Arya Stark, die in den Gassen des Roten Bergfrieds Katzen jagt, ohne sie zu erkennen. Sie halten sie für einen zerlumpten Jungen.[12]

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er nimmt hinter seinem Bruder, König Joffrey, in der königlichen Loge beim Turnier zu Ehren von König Joffreys 13. Namenstag Platz. Am Ende des Turniers, das Joffrey abbricht, weil es ihn langweilt, besteht Tommen darauf, dass er gegen eine Strohpuppe reiten darf, wie ihm versprochen wurde. Beim ersten Versuch trifft er die Puppe gut, wird aber von der zurückschießenden Struktur der Puppe vom Pferd gerissen. Sofort will er es noch einmal versuchen, doch da trifft sein Onkel Tyrion Lennister in Königsmund ein, worüber sich Tommen sehr freut.[15]

Band 4 - Die Saat des goldenen Löwen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Myrcellas Abschied aus Königsmund muss Tommen weinen, wofür Joffrey ihn rügt. Auf dem Rückweg durch die Stadt kommt es zum Aufstand von Königsmund. Er kann sich wie die meisten anderen in die Burg retten.[21] In der Folge plant Cersei, Tommen heimlich nach Rosby zu bringen und ihn dort als Pagen zu tarnen, um ihn vor dem Pöbel der Stadt und Tyrion zu schützen.[9] Auf dem Weg nach Rosby wird die Eskorte von Ser Jaslyn Amwasser und den Goldröcken überfallen. Er wird nach Rosby gebracht, aber es gibt eine Abmachung, dass er in ein neues Versteck gebracht wird, das selbst Tyrion nicht kennt, falls die Schlacht um Königsmund verloren geht. Tommen geht es gut so weit fort von seiner Familie, auch wenn er manchmal nach seiner Mutter fragt und ab und zu anfängt, einen Brief an Myrcella zu schreiben, den er aber nie beendet.[16]

Band 5 - Sturm der Schwerter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Schlacht am Schwarzwasser holen die Schwarzkessel-Brüder Tommen in Cerseis Auftrag in Rosby ab. Da Ser Jaslyn Amwasser in der Schlacht gefallen ist und auch Tyrion eine Zeitlang außer Gefecht gesetzt ist, widersetzt sich niemand ihrem Befehl.[22] Er ist bei der Hochzeitszeremonie von Sansa Stark und Tyrion Lennister in der Burgsepte und bei der Hochzeitsfeier im Kleinen Saal des Roten Bergfrieds Gast und tanzt dabei mit Megga Tyrell und Sansa.[7]

Band 6 - Die Königin der Drachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Joffreys Hochzeit reicht Tommen ihm den Brautmantel der Lennisters. Auf dem Hochzeitsfest im Thronsaal des Roten Bergfrieds amüsiert er sich gut, doch als Joffrey erstickt, fängt er an zu weinen.[23] Nach Joffreys Tod und Jaimes Rückkehr entwickelt Tywin schnell konkrete neue Pläne: er will, dass Jaime aus der Königsgarde austritt, damit er sein Erbe in Casterlystein antreten kann, Tommen soll ihn als Mündel begleiten, damit er möglichst weit von Cersei weg aufwächst, Cersei soll neu vermählt werden, eventuell mit Oberyn Martell, und Jaime soll Margaery Tyrell heiraten. Jaime allerdings widersetzt sich.[24] Prinz Oberyn Martell deutet Tyrion Lennister gegenüber an, dass Fürst Doran Martell einen eigenen Plan nach Joffrey Baratheons Tod haben könnte: nach Dornischem Recht sei Myrcella Baratheon die Thronerbin, die außerdem mit Trystan Martell verlobt ist, und in dieser Konstellation könnte sogar Cersei Lennister in einen Gewissenskonflikt geraten, falls Dorne dem designierten Tommen den Thron streitig machen würde.[25]

Ser Kevan Lennister leitet wenig später eine Sitzung des Kleinen Rates und legt Tommen dabei mehrere Dekrete vor, darunter eine Bestimmung, die Schnellwasser zum Lehen von Ser Emmon Frey macht und einige Begnadigungen. Am meisten gefällt Tommen am Königsein das Versiegeln von Briefen.[13]

Band 7 - Zeit der Krähen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

König Tommen I. Baratheon © Amok

Tommen nimmt an Lord Tywins Totenfeier in der Großen Septe von Baelor teil. Anschließend wird er von den Tyrells eingenommen, was Cersei nicht gefällt. Als Cersei am Abend ihren Onkel Kevan Lennister bittet, Tommens neue Hand des Königs zu werden, lehnt er ab und macht ihr deutlich, dass er weder als Regentin noch als Mutter viel von ihr hält. Er rät ihr, einen von Lord Maes' Vasallen zur Hand zu machen.[18]

Bei der zweiten Andacht am nächsten Tag kann er den Gestank, der von der Leiche ausgeht, nicht mehr ertragen und rennt nach draußen, nachdem er sich vor der Bahre übergeben musste. Gegenüber Jaime deutet er an, dass er von Joffrey misshandelt wurde. Cersei wirft Tommen vor, sie beschämt zu haben.[26]

Wenig später schon heiraten Margaery und Tommen im kleineren Rahmen: nach der Zeremonie in der Königlichen Septe findet eine Feier im Kleinen Saal statt. Nach sieben Gängen und ein wenig Gesang durch Wat, einem Günstling Margaerys, eröffnet das Brautpaar den Tanz, wobei sie absurd aussehen, da Margaery einen halben Meter größer ist als Tommen und er zudem unbeholfen wirkt. Anschließend tanzen Margaerys Basen mit Tommen. Als Cersei zum Abschluss des Festes den Turm der Hand mit Seefeuer abbrennen lässt, bekommt Tommen ein wenig Angst, aber Margaery tröstet ihn fürsorglich.[27]

Cersei schickt Lord Maes und Lord Mathis Esch nach Sturmkap und behält nur 2000 Lennister-Veteranen in Königsmund, die von Lord Paxters Flotte nach Drachenstein gebracht werden sollen. Die restlichen Westmänner schickt sie zurück in ihre Heimat, und am Tag der Abreise inszeniert sie sich und Tommen gekonnt in deren Lager.[28] Cersei übernimmt die Position der Königinregentin, während es Tommens Lieblingsbeschäftigung ist, das königliche Siegel auf jedes Dokument zu setzen, das ihm vorgelegt wird. Er nimmt zunächst noch nicht an den Ratssitzungen des Kleinen Rates teil.[29]

Band 8 - Die dunkle Königin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Hochzeit mit Margaery Tyrell beginnt sie, Tommen dahingehend zu beeinflussen, sich gegen Anordnungen von Cersei zu widersetzen. Er bekommt von Margaery drei Kätzchen geschenkt, Ser Sprung, Lady Schnurrhaar und Bursche. Tommen interessiert sich außerdem zunehmend für Ritterschaft und Tjostieren und reagiert zornig, als Cersei Ser Loras Tyrell nicht als Waffenmeister des Roten Bergfrieds akzeptieren will.[30] Auch auf Tommens Bitten, Margaery öfter bei ihren Ausritten begleiten zu dürfen, reagiert Cersei zunehmend gereizt, und wenn sie es zulässt, dann nur, damit Ser Osney Schwarzkessel Margaery näher kommen kann.[17]

Als Cersei gegenüber Tommen äußert, dass sie Margaery am liebsten die Zunge herausreißen würde, schreit dieser sie an, dass sie das nicht dürfe und er der König sei. Daraufhin befiehlt Cersei Ser Boros Blount, dass der Prügelknabe Pat zu Tommen gebracht werde und Tommen diesen so lange schlagen solle, bis dessen Wangen bluten. Sollte Tommen sich weigern, soll Ser Boros Qyburn holen, damit er Pat die Zunge herausschneidet. Beim Frühstück am nächsten Morgen scheint er sich beruhigt zu haben.[31]

Nach Margaerys Festnahme durch den Hohen Spatz lässt sich Cersei zehn Blankohaftbefehle von Tommen unterzeichnen, um die beschuldigten Männer aus Margaerys Umfeld festnehmen zu lassen. Nach Cerseis Inhaftierung durch den Glauben wegen Mordes, Hochverrats und Unzucht bleibt Tommen im Roten Bergfried, doch er fragt ständig nach Margaery und seiner Mutter. Ser Harys Swyft und Großmaester Pycelle übernehmen zunächst die Regierung, doch schicken sie einen Raben nach Casterlystein mit der Bitte, dass Ser Kevan die Regentschaft übernehmen möge.[32]

Band 10 - Ein Tanz mit Drachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ser Kevan folgt dem Ruf und kommt nach Königsmund, um als Regent zu regieren, bis Tommen volljährig ist. Neue Hand des Königs wird Lord Maes Tyrell, Lord Randyll Tarly löst Lord Orton Sonnwetter als Justiziar ab und Lord Paxter Rothweyn wird neuer Großadmiral, nachdem Auran Wasser geflohen ist. Lord Randyll trifft als Erster mit seiner Armee in der Hauptstadt ein und erwirkt vom Hohen Spatz, die Tyrell-Mädchen freizulassen und in seine Obhut zu geben, nachdem er einen heiligen Schwur geleistet hat, die Mädchen wieder dem Glauben zu unterstellen, wenn ihr Prozess beginnt. Die Vorwürfe sind allerdings nicht so schwerwiegend wie die Cersei gegenüber, zudem haben alle Männer, die behauptet haben, mit Margaery geschlafen zu haben, ihre Beschuldigung revidiert, bis auf den Blauen Barden, der durch die Folter halb verrückt geworden zu sein scheint. Cersei entscheidet schließlich, Buße zu tun, um aus ihrer Zelle zu entkommen, wofür sie aber letztlich einen demütigenden Bußgang durch die Stadt absolvieren muss.[33]

Da Cersei keine andere Möglichkeit sieht, ihrer Zelle zu entkommen, lässt sie sich auf den Bußgang ein, bei dem sie nackt geschoren den Weg von der Großen Septe bis zum Roten Bergfried zurücklegen muss. Ihr Onkel Ser Kevan sorgt dafür, dass Tommen sie bei ihrer Ankunft nicht sehen muss, weil seiner Meinung nach kein Sohn seine Mutter so sehen sollte.[34]

Tommen ist wieder viel fröhlicher, nachdem Cersei in den Roten Bergfried zurückgekehrt ist. Er kümmert sich sehr um seine drei Kätzchen, die er über alles liebt. Bei einem Abendessen mit Ser Kevan erzählt er von den Heldentaten der Drei. Während Ser Kevan auf einem guten Weg ist, die Situation für Tommens Herrschaft wieder zu stabilisieren, tappt er in einen Hinterhalt und wird von Varys ermordet, da dieser Aegon Targaryen statt Tommen auf dem Eisernen Thron sehen will, da er ihn als weitaus geeigneter empfindet als Tommen.[35]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 
 
 
 
 
Lyonel[A 1]
 
Unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte
Tochter
 
Ormund[A 1]
 
Rhaelle
Targaryen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Steffon
 
Cassana
Estermont
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Verschiedene
Frauen
 
Robert I.
 
Cersei
Lennister
 
Jaime Lennister
 
 
 
 
 
 
 
 
Stannis I.
 
Selyse
Florent
 
Renly I.
 
Margaery
Tyrell
[A 2]
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mya
Stein
 
Gendry
 
Edric
Sturm
 
 
 
Joffrey I.[A 3]
 
Margaery
Tyrell
[A 2]
 
 
Myrcella[A 3]
 
 
Tommen I.
[A 3]
 
 
 
 
 
Sharin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Barra
 
Bella
 
Unbekannte
Zwillinge
 
Andere
Legende: Ehe — Blutslinie - - außereheliches Verhältnis - - außereheliche Blutslinie

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Da Ormund nur als Lyonels Erbe benannt wird, ist nicht klar, wie die beiden miteinander verwandt waren.
  2. 2,0 2,1 Margaery Tyrell war zuerst die Gemahlin von Renly Baratheon und dann von Joffrey Baratheon, bevor sie schließlich Tommen Baratheon heiratete.
  3. 3,0 3,1 3,2 Während Joffrey, Myrcella und Tommen aus dem inzestuösen Verhältnis von Cersei und Jaime Lennister hervorgegangen sind, gelten sie offiziell als Cerseis Kinder mit Robert Baratheon.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der TV-Serie wurde er bis Staffel 3 von Callum Wharry und danach von Dean-Charles Chapman gespielt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siehe Berechnung für Tommen
  2. Die Welt von Eis und Feuer (App), Tommen Baratheon
  3. Die Herren von Winterfell, Appendix
    A Game of Thrones, Appendix
  4. Sturm der Schwerter, Appendix
    A Storm of Swords, Appendix
  5. Die Königin der Drachen, Appendix
    A Storm of Swords, Appendix
  6. Zeit der Krähen, Appendix
    A Feast for Crows, Appendix
  7. 7,0 7,1 7,2 Sturm der Schwerter, Kapitel 28, Sansa III
    A Storm of Swords, Kapitel 28, Sansa III
  8. Die Königin der Drachen, Kapitel 29, Jaime III
    A Storm of Swords, Kapitel 67, Jaime VIII
  9. 9,0 9,1 Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 16, Tyrion IV
    A Clash of Kings, Kapitel 44, Tyrion X
  10. 10,0 10,1 Die Herren von Winterfell, Kapitel 5, Jon I
    A Game of Thrones, Kapitel 5, Jon I
  11. 11,0 11,1 Die Herren von Winterfell, Kapitel 7, Arya I
    A Game of Thrones, Kapitel 7, Arya I
  12. 12,0 12,1 Die Herren von Winterfell, Kapitel 32, Arya III
    A Game of Thrones, Kapitel 32, Arya III
  13. 13,0 13,1 Die Königin der Drachen, Kapitel 34, Jaime IV
    A Storm of Swords, Kapitel 72, Jaime IX
  14. 14,0 14,1 Die Herren von Winterfell, Kapitel 9, Tyrion I
    A Game of Thrones, Kapitel 9, Tyrion I
  15. 15,0 15,1 Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 2, Sansa I
    A Clash of Kings, Kapitel 2, Sansa I
  16. 16,0 16,1 Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 21, Tyrion V
    A Clash of Kings, Kapitel 49, Tyrion XI
  17. 17,0 17,1 Die dunkle Königin, Kapitel 6, Cersei II
    A Feast for Crows, Kapitel 28, Cersei VI
  18. 18,0 18,1 Zeit der Krähen, Kapitel 7, Cersei II
    A Feast for Crows, Kapitel 7, Cersei II
  19. Die Herren von Winterfell, Kapitel 2, Catelyn I
    A Game of Thrones, Kapitel 2, Catelyn I
  20. Die Herren von Winterfell, Kapitel 4, Eddard I
    A Game of Thrones, Kapitel 4, Eddard I
  21. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 13, Tyrion III
    A Clash of Kings, Kapitel 41, Tyrion IX
  22. Sturm der Schwerter, Kapitel 4, Tyrion I
    A Storm of Swords, Kapitel 4, Tyrion I
  23. Die Königin der Drachen, Kapitel 22, Tyrion III
    A Storm of Swords, Kapitel 60, Tyrion VIII
  24. Die Königin der Drachen, Kapitel 24, Jaime II
    A Storm of Swords, Kapitel 62, Jaime VII
  25. Die Königin der Drachen, Kapitel 28, Tyrion IV
    A Storm of Swords, Kapitel 66, Tyrion IX
  26. Zeit der Krähen, Kapitel 8, Jaime I
    A Feast for Crows, Kapitel 8, Jaime I
  27. Zeit der Krähen, Kapitel 12, Cersei III
    A Feast for Crows, Kapitel 12, Cersei III
  28. Zeit der Krähen, Kapitel 16, Jaime II
    A Feast for Crows, Kapitel 16, Jaime II
  29. Zeit der Krähen, Kapitel 17, Cersei IV
    A Feast for Crows, Kapitel 17, Cersei IV
  30. Die dunkle Königin, Kapitel 2, Cersei I
    A Feast for Crows, Kapitel 24, Cersei V
  31. Die dunkle Königin, Kapitel 14, Cersei IV
    A Feast for Crows, Kapitel 36, Cersei VIII
  32. Die dunkle Königin, Kapitel 21, Cersei VI
    A Feast for Crows, Kapitel 43, Cersei X
  33. Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 17, Cersei I
    A Dance with Dragons, Kapitel 54, Cersei I
  34. Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 28, Cersei II
    A Dance with Dragons, Kapitel 65, Cersei II
  35. Ein Tanz mit Drachen, Epilog (Kevan)
    A Dance with Dragons, Epilog (Kevan)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.