FANDOM


Das Turnier zu Ehren von Prinz Joffreys 12. Namenstag wurde 298 n. A. E. in Königsmund abgehalten, um den Namenstag des Kronprinzen zu ehren. Es ist vor allem dadurch in Erinnerung geblieben, weil dort Loras Tyrell den favorisierten Jaime Lennister aus dem Sattel hob. Der halbe Königshof hatte bei diesem Zweikampf gewettet, so auch Petyr Baelish mit dem König. Robert Baratheon gewann allerdings diese Wette mit Kleinfinger und erhielt als Wetteinsatz einen Dolch aus Valyrischem Stahl und Drachenknochen. Dieser Dolch wurde später von Joffrey gestohlen und als Waffe eines Attentats auf Bran Stark eingesetzt.[1] Petyr hat später behauptet, nicht Robert, sondern Tyrion Lennister habe den Dolch gewonnen, aber in Wahrheit hatte dieser wie der König auf seinen Bruder gewettet und verloren.[2] Diese Lüge ist ein Hauptauslöser für den Krieg der Fünf Könige, denn basierend auf dieser Annahme nimmt Catelyn Tully Tyrion Lennister im Gasthaus am Kreuzweg fest und die Ereignisse nehmen ihren Lauf.

Der TjostBearbeiten

Der BuhurtBearbeiten

weitere TeilnehmerBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Herren von Winterfell, I-Catelyn III
  2. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn V
  3. 3,0 3,1 Die Herren von Winterfell, I-Eddard V
  4. Die Herren von Winterfell, I-Eddard VII
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn III
  6. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Davos
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.