FANDOM


Ser Tyland Lennister (engl.: Tyland Lannister) war ein Ritter aus dem Hause Lennister und der jüngere Zwillingsbruder von Lord Jason Lennister. Er war Meister der Schiffe im Kleinen Rat von König Viserys I. Targaryen und wurde zu Beginn des Drachentanzes zum Meister der Münze von König Aegon II. Targaryen ernannt.[2]

BiographieBearbeiten

Im Jahre 112 n. A. E. hielten Ser Tyland und sein Bruder Ser Jason während eines Festes auf Casterlystein um die Hand von Prinzessin Rhaenyra Targaryen an.[3] Dabei überhäuften sie Rhaenyra auch mit Geschenken, blieben allerdings erfolglos.[4]

Beim Großen Rat von 101 n. A. E. hatten die Lennisters den Anspruch von Prinz Viserys Targaryen unterstützt, was dieser in den Jahren nach seiner Thronbesteigung mit der Ernennung von Tyland zum Meister der Schiffe vergolt.[2]

DrachentanzBearbeiten

Tyland gehörte zu den Mitgliedern des Kleinen Rates, die sich kurz nach dem Tod von König Viserys I. Targaryen in der Kammer von Königin Alicent Hohenturm versammelten. Dort berieten sie bis in die Morgendämmerung über die Nachfolge des Königs. Während der Beratung verwies Tyland darauf, dass viele der Lords, welche einen Eid auf Prinzessin Rhaenyra Targaryen abgelegt hatten, bereits lange tot wären. Er meinte außerdem, dass dies bereits vierundzwanzig Jahre her sei und er selbst keinen solchen Eid geschworen habe, da er zu der Zeit noch ein Kind gewesen sei.[5]

Bei Ausbruch des Drachentanzes ernannte Königin Alicent Ser Tyland zum Meister der Münze. Sofort nach seiner Ernennung handelte er, um den königlichen Schatz in Sicherheit zu bringen, indem er das Gold der Krone in vier Teile unterteilte. Ein Teil wurde der Eisernen Bank von Braavos anvertraut, ein weiterer nach Casterlystein gebracht und ein dritter nach Altsass. Mit dem vierten Teil zahlten die Grünen Bestechungsgelder und Geschenke und heuerten Soldaten an.[5]

Tyland unterstützte Prinz Aemond Targaryens Absicht, die Schlacht zu seinem Onkel Daemon Targaryen zu tragen und die rebellischen Flusslords zu bekämpfen.[5]

Als Rhaenyra Königsmund einnahm, erkannte die Königinwitwe Alicent schnell, dass Widerstand zwecklos war. Stattdessen kam sie mit ihrem Vater Ser Otto Hohenturm, Lord Jasper Wyld und Ser Tyland aus Maegors Feste hervor und ergab sich.[5]

Während ihres Aufenthaltes im Roten Bergfried belohnte Rhaenyra ihre Freunde und bestrafte jene, die ihrem Halbbruder gedient hatten. Ser Tyland wurde den Folterknechten übergeben, da die Schwarzen hofften, dass er den Verbleib des Goldes der Krone verraten würde.[5] Tyland blieb allerdings standhaft und gab den Ort nicht preis.[6]

Nachdem Aegon II. und seine Anhänger Königsmund wieder eingenommen hatten, wurde Tyland geblendet, verstümmelt und kastriert vorgefunden. Da sein Geist aber noch ungebrochen war, wurde er von Aegon wieder als Meister der Schiffe eingesetzt. In den letzten Tagen seiner Herrschaft schickte Aegon II. Ser Tyland in die Freien Städte, wo er Söldner anheuern sollte, mit denen die Grünen gegen die Unterstützer von Rhaenyras Sohn Aegon vorgehen könnten.[2]

Unter Aegon III.Bearbeiten

Nach der Ermordung von Aegon II. wurde Rhaenyras Sohn als Aegon III. Targaryen gekrönt und der Krieg beendet. Es folgte eine Regentschaft, da der neue König erst elf Jahre alt war. Ser Tyland kehrte mit leeren Händen aus den Freien Städten zurück, weil die freien Kompanien in den Kriegen nach dem Zusammenbruch des Königreichs der Drei Töchter fürstlich bezahlt worden waren.[6] In der Hoffnung, die Wunden des Bürgerkriegs zu heilen, wurde Tyland zur Hand des Königs ernannt. Trotz seiner Blindheit und Verstümmlungen füllte er das Amt fast zwei Jahre lang fähig aus, bevor er im Jahre 133 n. A. E. am Winterfieber starb.[2]

FamilieBearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
 
 
unbekannter
Lennister
 
unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Johanna
Westerling
 
Jason
 
 
 
 
Mätresse
 
Tyland
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tyshara
 
Cerelle
 
3 Töchter
 
Loreon
 
2 Töchter
 
 
 
 
Legende: Ehe — Blutslinie - - außereheliches Verhältnis - - außereheliche Blutslinie

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Tyland
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Die Welt von Eis und Feuer, Das Haus Lennister unter den Drachen
  3. Der Bruder des Königs
  4. Die Welt von Eis und Feuer, Die Könige aus dem Hause Targaryen: Viserys I.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 Die Prinzessin und die Königin oder die Schwarzen und die Grünen
  6. 6,0 6,1 Die Welt von Eis und Feuer, Aegon III.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.