Fandom


Ser Umfried Biengraben (engl.: Humfrey Beesbury) war ein Ritter aus dem Hause Biengraben während der Herrschaft von König Daeron II. Targaryen.[1]

BiographieBearbeiten

Ser Umfried nahm im Jahre 209 n. A. E. am Turnier von Aschfurt teil, wo er seinen Schwager, Ser Umfried Hardyng, herausfordete. Die beiden brachen zwölf Lanzen in ihrem Tjost, welcher als der beste an jenem Tag angesehen und vom gemeinen Volk die "Schlacht der Umfrieds" genannt wurde. Ser Umfried Hardyng gewann schließlich und blieb ein Recke.[1]

Zusammen mit seinem Schwager kämpfte Ser Umfried im Urteil durch Sieben an der Seite von Ser Duncan dem Großen und gegen den unbeliebten und ehrlosen Prinzen Aerion Targaryen. Er wurde dabei von Ser Donnel von Dämmertal von der Königsgarde getötet.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Der Heckenritter
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.