FANDOM


Die Vergewaltigung der Drei Schwestern (engl.: Rape of the Three Sisters) war eine Invasion der Drei Schwestern durch die Nordmänner. Es folgte ein tausendjähriger Krieg zwischen dem Norden und dem Tal von Arryn. Eine genauere Abhandlung darüber beinhalten Die Chroniken von Langschwester[1]

Die InvasionBearbeiten

Das Gemeine Volk auf den drei Inseln wurde von ihren eigenen kleinen und selbsternannten Königen und Lords beherrscht. Dann fielen die Nordmänner, die ihre Piraterie und Raubzüge leid waren, über die Inseln her und machten sie zu ihren Domizilen.[1]

Wenn man den Chroniken von Schwestering und dem Haus Arryn Glauben schenken darf, dann gingen die Nordmänner dabei extremst brutal vor. Sie sollen kleine Kinder ermordet und gekocht haben. Sie wanden die Eingeweide um Spieße und angeblich baute sich Lord Belthasar Bolton einen Rosa Pavillion aus den Häuten von Hundert Schwestermännern. Es wurden bis zu dreitausend Bewohner der Inseln an einem einzigen Tag hingerichtet. In den Chroniken der Nordmänner findet man diese Aufzeichnungen nicht.[1]

Die FolgenBearbeiten

Die verbliebenen Lords auf den Inseln baten daraufhin König Mathos II. Arryn, den amtierenden König von Berg und Grünem Tal um Hilfe, welche ihnen dieser gerne gewährte. Als Bedingung für seine Hilfe stellte er die Forderung, dass die Schwestermänner ihm Lehnstreue schworen und die Oberherrschaft von Hohenehr über die Inseln anerkannten.[1]

Er stach mit hundert Kriegsschiffen nach Schwestering in See, kehrte jedoch nicht zurück. Seine Söhne setzten den Krieg nach seinem Tod fort.[1]

Somit war die Vergewaltigung der drei Schwestern der Anfang eines Krieges zwischen den Häusern Arryn und Stark um die drei Inseln. Er wurde später bekannt als Krieg jenseits des Wassers, oder auch einfach als nutzloser Krieg. Durch den Konflikt mit den Nordmännern, der die alten Könige der Schwestermänner dazu zwang, sich an Hohenehr zu wenden, verloren sie ihre Unabhängigkeit, weshalb die Nordmänner auch nach 2000 Jahren immer noch unbeliebt sind auf den Drei Schwestern.[2]

ZitateBearbeiten

Ich habe lieber einen Piraten als einen Wolf zum Nachbarn

— Mathos zu seiner Gemahlin[1]
Ich habe kein Vertrauen zu den Nordmännern. Die Maester sagen das die Vergewaltigung der drei Schwestern zweitausend Jahre her ist, aber Schwestering kann es nicht vergessen.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Die Welt von Eis und Feuer, Das Grüne Tal
  2. Der Sohn des Greifen, IX-Davos I
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.