FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Visenya Targaryen (Begriffsklärung) aufgeführt.

Königin Visenya Targaryen war die ältere Schwester und Gemahlin von Aegon I. Targaryen, dem Begründer der Targaryen-Dynastie auf dem Eisernen Thron der Sieben Königslande. Zusammen mit ihrem Gemahl und ihrer jüngeren Schwester Rhaenys eroberte Visenya in den Eroberungskriegen einen Großteil von Westeros.[3] Sie war die Mutter von Maegor I. Targaryen, dem dritten Targaryen-König auf dem Eisernen Thron.[4]

Visenya war die Reiterin des Drachen Vhagar.[5]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Visenya hatte silbergoldenes Haar, welches sie lang und geflochten trug,[6] sowie violette Augen.[7] Ihr Körper war üppiger als der ihrer Schwester Rhaenys,[6] ihr Schönheit galt allerdings als eher herb.[7]

Auch von nahestehenden Personen wurde Visenya als streng, ernst und nachtragend beschrieben.[7] Sie galt als misstrauisch und wild und vertraute nur ihrem Bruder.[8] Ihr fehlte das verspielte und impulsive Wesen ihrer Schwester.[7] Ebenso teilte sie deren Vorliebe für Musik nicht, die sie für Zeitverschwendung hielt,[9] besaß aber einen einen eigenen Sinn für Humor. So hielt sie sich viele Jahre einen Narren namens Lord Affenfratz, an dessen Kunststücken sie sich erfreute.[8]

Der Außenwelt präsentierte Visenya sich als grimmige Kriegerin,[8] die sich im Kettenhemd genauso wohl fühlte wie in Seide. Ihr Schwert war Dunkle Schwester, ein Langschwert aus valyrischem Stahl, mit dem sie ausgezeichnet umgehen konnte.[7] Gerüchten zufolge soll sie sich im Alter mit dunkler Magie eingelassen und Gifte gemischt haben.[8]

BiographieBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Visenya wurde im Jahre 29 v. A. E.[1] als ältestes Kind von Lord Aerion Targaryen und Lady Valaena Velaryon auf Drachenstein[10] geboren. Im Jahre 27 v. A. E. kam ihr jüngerer Bruder Aegon auf die Welt, ein oder zwei Jahre später[6] ihre Schwester Rhaenys. Seit ihrer frühen Kindheit übte sie zusammen mit ihrem Bruder den Umgang mit Waffen.[7]

Die EroberungBearbeiten

Aegon I. Targaryen schickte während der Eroberungskriege seine Schwester Visenya aufs Klauenhorn. Die Lords dort hatten schon von Harren Hoffartts Niederlage und Tod gehört, und so legten sie Visenya ihre Schwerter vor die Füße. Sie wurden Vasallen von Haus Targaryen, mussten dafür aber weder die Herrschaft von Jungfernteich, der Klaueninsel noch von Dämmertal erdulden.[11]

Weitere KriegeBearbeiten

Während die späteren Jahre von Aegons Herrschaft weitgehend friedlich waren, waren die ersten Jahre noch von Kriegen geprägt. Auch wenn Aegons Krönung in Altsass in der Regel als das Ende der Eroberungskriege angesehen wird, hatte sich noch immer nicht ganz Westeros seiner Herrschaft unterworfen.[12]

Im Biss hatten sich die Drei Schwestern für unabhängig erklärt und Marla Sunderland zu ihrer Königin ausgerufen. Da die Flotte der Arryns während der Eroberung weitgehend zerstört worden war, befahl Aegon Lord Torrhen Stark, die Rebellion zu beenden. Dieser heuerte eine Flotte aus Braavos an, welche unter dem Befehl von Ser Warrick Manderly ein Heer von Nordmännern auf die Inseln übersetzte. Als auch Königin Visenya auf ihrem Drachen Vhagar erschien, setzten die Schwestermänner Königin Marla zugunsten ihres jüngeren Bruders Steffon ab, welcher seinen Treueschwur gegenüber den Arryns erneuerte und vor Visenya das Knie beugte.[12]

Im Jahre 4 n. A. E. begann der Erste Dornische Krieg, in welchem die Targaryens Dorne erobern wollten. Visenya griff zum ersten Mal im Jahre 8 n. A. E. in den Krieg ein, nachdem dornische Räuber auf dem Zornkap eingefallen waren und große Teile des Regenwalds in Brand gesetzt hatten. Visenya flog auf Vhagar nach Dorne und brannte Zitronenhain, Geistberg und den Fels nieder. Ein Jahr später flogen Visenya und Aegon zusammen nach Dorne, wo sie Sandstein, Vaith und Höllhain in Brand setzten. Im Jahre 10 n. A. E. verfuhr Visenya ebenso mit Sternfall. Währenddessen flog Rhaenys nach Höllhain, wo ihr Drache Meraxes abgeschossen wurde und auch sie selbst ums Leben kam. Die folgenden zwei Jahre gingen als die Jahre des Drachenzorns in die Geschichte ein, da Aegon und Visenya immer wieder auf ihren Drachen zurückkehrten und sämtliche Burgen in Dorne mit Ausnahme von Sonnspeer und der Schattenstadt niederbrannten.[13] Im letzten Abschnitt des Krieges versprachen die Targaryens für den Kopf jedes dornischen Lords eine Belohnung in Höhe des üblichen Lösegelds für einen Lord in Gold. Nachdem mehrere dornische Lords ermordet worden waren, setzten auch die Dornischen Kopfgelder aus. Visenya verlor bei einem nächtlichen Überfall zwei ihrer Wachen und tötete den letzten Angreifer selber mit ihrem Schwert Dunkle Schwester. Als ein dornischer Ritter, der als Gefangener vor Königin Visenya gebracht wurde, behauptete, Fürstin Meria werde ihr Volk eher sterben lassen, als es vom Haus Targaryen versklaven zu lassen, erwiderte Visenya, dass sie und ihr Bruder dem Wunsch der Fürstin nur zu gerne nachkämen. Im Jahre 13 n. A. E. schickte der neue Fürst Nymor Martell eine Abordnung unter Führung seiner Tochter Deria mit dem Schädel von Meraxes nach Königsmund, um König Aegon ein Friedensangebot zu unterbreiten.[12] Von vielen wurde das Geschenk des Drachenschädels als Beleidigung aufgefasst, darunter auch von Visenya.[13] Sie sprach sich strikt gegen eine Annahme der Bedingungen aus und forderte "kein Frieden ohne Unterwerfung", was von ihren Freunden im Rat des Königs aufgegriffen und wiederholt wurde. Aegon wollte das Friedensangebot bereits ablehnen, als Prinzessin Deria ihm im Auftrag ihres Vaters einen Brief übergab, dessen Inhalt, der den Geschichtsschreibern nicht bekannt ist, den König dazu brachte, doch ein Friedensabkommen mit Dorne zu unterzeichnen.[12]

Den gesamten Krieg über trug Visenya Tag und Nacht Kettenhemd, zweimal verteidigte sie ihren Bruder gegen dornische Meuchelmörder.[8] Im Jahre 10 n. A. E. rettete sie ihm dabei das Leben.[9] Als Aegon dennoch weitere Schutzmaßnahmen ablehnte und auf seine Leibwächter verwies, erzürnte das Visenya so sehr, dass sie ihm mit ihrem Schwert einen Schnitt im Gesicht zufügte, bevor seine Leibwache eingreifen konnte. Dadurch überzeugte Visenya den König, dass er weiteren Schutz benötigte.[8] Aus diesem Vorfall ging die Königsgarde hervor, deren Wesen von Visenya selber bestimmt wurde. Während Aegon zuerst ein Turnier abhalten wollte, um die sieben Ritter zu bestimmen, redete seine Schwester ihm dies aus und wählte die Mitglieder stattdessen eigenhändig aus, weil für sie nicht nur Geschicklichkeit im Umgang mit den Waffen sondern auch bedingungslose Treue von großer Wichtigkeit war.[9]

HerrschaftBearbeiten

Auch wenn Aegon bei der Regierung des Reiches das letzte Wort hatte, waren Visenya und Rhaenys maßgeblich an seiner Herrschaft beteiligt, deren Ziel vor allem in der Festigung seiner Macht und der Einigung der eroberten Gebiete lag. Ehemalige Feinde wurden ermuntert, ihre Kinder nach Königsmund zu schicken, wo die Mädchen den beiden Königinnen als Zofen und Gesellschafterinnen dienten. Außerdem stifteten die Targaryens und insbesonders Visenya und Rhaenys viele Ehen zwischen Adelshäusern aus den entgegengesetzten Enden des Reiches, um die Länder durch solche Bündnisse enger zusammenzuschmieden. So heiratete Lord Ronnel Arryn auf ihr Bestreben hin die Tochter von Lord Torrhen Stark, was dieser allerdings nur unter Protest hinnahm,[14] und Lord Loren Lennisters Erbe nahm ein Mädchen aus dem Hause Rothweyn zur Gemahlin. Außerdem vermittelte Visenya eine Doppelhochzeit zwischen den Schwarzhains und Brackens, deren Fehde Jahrhunderte zurückreichte. Sie brachte jeweils einen Sohn des einen Hauses mit einer Tochter des anderen zusammen und besiegelte so einen Frieden zwischen den beiden Häusern. Neben der späteren Königin Alysanne Targaryen gelten Visenya und Rhaenys als die einflussreichsten Königinnen in der Geschichte von Westeros. Auf seinen Reisen nahm Aegon stets eine der Königinnen mit, während die andere auf Drachenstein oder in Königsmund blieb und oft vom Eisernen Thron aus über Angelegenheiten urteilte und entschied.[8] Visenyas Hügel in Königsmund wurde nach ihr benannt.[15]

Im Jahre 7 n. A. E. hatte Rhaenys mit Prinz Aenys einen Erben für König Aegon zur Welt gebracht. Nach dem Tod seiner Mutter im Jahre 10 n. A. E. verweigerte Aenys jedoch die Nahrungsaufnahme und verfiel wieder ins Krabbeln, was Aegon so sehr verzweifeln ließ, dass am Hofe Gerüchte kursierten, der König werde sich angesichts von Rhaenys' Tod und Visenyas Kinderlosigkeit und möglicher Unfruchtbarkeit eine neue Frau nehmen. Da Aegon selbst sich zu der Angelegenheit nicht äußerte, war sein Standpunkt unbekannt, allerdings brachten in der Folge viele Lords und Ritter ihre jungfräulichen Töchter mit an den Hof. Im Jahre 11 n. A. E. verkündete Visenya dann allerdings, dass sie mit einem Jungen schwanger sei, und brachte im Jahre 12 n. A. E. tatsächlich einen äußerst kräftigen Sohn namens Maegor zur Welt.[4]

In den folgenden Jahren waren Visenya und Aegon oft voneinander getrennt. Der König befand sich entweder auf Reisen oder verbrachte seine Zeit in Königsmund, während sich die Königin mit ihrem Sohn auf Drachenstein aufhielt, welcher von Adel und Volk bald als "der Prinz von Drachenstein" bezeichnet wurde. Visenya gab Maegor sein erstes Schwert, als dieser drei Jahre alt war, und unterstützte seine Begeisterung für den Schwertkampf, indem sie Ser Gawen Corbray zu seinem Waffenmeister berief. Zu seinem dreizehnten Geburtstag im Jahre 25 n. A. E. schenkte sie ihm ihr eigenes Schwert Dunkle Schwester.[4]

Nachdem im Jahre 23 n. A. E. mit Prinzessin Rhaena Targaryen das erste Kind von Prinz Aenys und Alyssa Velaryon geboren worden war, kam die Frage auf, ob Rhaena als Tochter des Thronerben oder Maegor als zweiter Sohn des Königs in der Thronfolge zuerst käme. Visenya schlug daher ein Verlöbnis zwischen den beiden vor, wogegen sich jedoch Rhaenas Eltern aussprachen. Als auch der Hohe Septon vor der Eheschließung warnte und stattdessen seine Nichte Ceryse Hohenturm als Braut für Maegor vorschlug, stimmte König Aegon dem zu. Maegor und Ceryse heirateten im Jahre 25 n. A. E. in der Sternensepte von Altsass. Während Maegors Ehe kinderlos blieb, bekamen Aenys und Alyssa in den folgenden Jahren weitere Kinder, worüber sich Visenya nicht erfreut zeigte.[4]

Im Jahre 35 n. A. E. siedelte Aegon mit seinem gesamten Hof von Königsmund nach Drachenstein um und gab den Befehl, die Aegonfeste niederzureißen und durch eine neue Burg aus Stein zu ersetzen. Die Aufsicht über Planung und Bau des Roten Bergfrieds übertrug er seiner Hand Lord Alyn Schurwerth und Königin Visenya. Ein Scherz bei Hofe lautete, Aegon habe ihr den Auftrag erteilt, damit er ihre Anwesenheit auf Drachenstein nicht ertragen müsse.[4] Das Verhältnis der beiden, das nie besonders herzlich gewesen war, hatte sich in späteren Jahren noch weiter abgekühlt.[9] Aegon verstarb schließlich im Jahre 37 n. A. E. auf Drachenstein, Visenyas Drache Vhagar entzündete bei der Totenfeier den Scheiterhaufen.[4]

Unter Aenys I.Bearbeiten

Nach Aenys' Thronbesteigung wurden von einigen Zweifel an seiner Eignung als König gestreut, allen voran von der Königinwitwe Visenya, die stattdessen die Fähigkeiten ihres Sohnes Maegor hervorhob.[4]

FamilieBearbeiten

VorfahrenBearbeiten

Aenar
 
Unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gaemon
 
Daenys
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aegon
 
Elaena
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Maegon
 
Aerys
 
Unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aelyx
 
Baelon
 
Daemion
 
Unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Valaena
Velaryon
 
 
 
Aerion
 
Unbekannte
Frau
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Visenya
 
Aegon I.
 
Rhaenys
 
Orys Bara-
theon
[A 1]
 
Argella
Durrandon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Haus
Targaryen
 
 
 
 
 
Haus
Baratheon
 
 
 


NachfahrenBearbeiten

 
 
 
 
Visenya
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aegon I.
 
 
 
 
 
Rhaenys
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ceryse Hohenturm
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Alys Eggen
 
 
 
 
Maegor I.
 
Jeyne
Westerling
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aenys I.
 
Alyssa Velaryon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tyanna von Pentos
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Elinor Costayn
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rhaena[A 2]
 
Aegon
 
Viserys
 
Jaehaerys I.
 
Alysanne
 
Vaella
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Androw
Weitmann
 
 
 
 
Aerea
 
Rhaella
 
Aegon
 
Daenerys
 
Aemon
 
Baelon
 
Alyssa
 
Maegelle
 
Vaegon
 
Daella
 
Saera
 
Viserra
 
Gaemon
 
Valerion
 
Gael
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Haus
Targaryen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Legende: Ehe — Blutslinie - - außereheliches Verhältnis - - außereheliche Blutslinie

AnmerkungenBearbeiten

  1. Es ist nicht gesichert, dass Orys wirklich der Bastardsohn von Aerion war.
  2. Rhaena war zuerst mit ihrem Bruder Aegon verheiratet, dann mit ihrem Onkel Maegor I. und schließlich mit Androw Weitmann.

Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Siehe Berechnung für Visenya
  2. Die Welt von Eis und Feuer (App), Visenya Targaryn
  3. Die Welt von Eis und Feuer, Die Herrschaft der Drachen: Die Eroberung
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Söhne des Drachen
  5. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Daenerys I
  6. 6,0 6,1 6,2 So Spake Martin (December 24, 2005). More Targaryen Descriptions
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 7,5 Feuer und Blut - Erstes Buch, Aegons Eroberung
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4 8,5 8,6 Feuer und Blut - Erstes Buch, Drei Köpfe hatte der Drache - Die Regierung unter König Aegon I.
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 Die Welt von Eis und Feuer, Die Könige aus dem Hause Targaryen: Aegon I.
  10. Die Welt von Eis und Feuer (App), Visenya Targaryen
  11. Zeit der Krähen, VII-Brienne IV
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Herrschaft des Drachen - Die Kriege König Aegons I.
  13. 13,0 13,1 Die Welt von Eis und Feuer, Dorne gegen die Drachen
  14. Die Welt von Eis und Feuer, Die Lords von Winterfell
  15. Die Herren von Winterfell, I-Catelyn IV
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.