FANDOM


Das Weiße Buch (engl.: The White Book), offiziell bekannt unter dem Namen Das Buch der Brüder (engl.: The Book of the Brothers), ist ein schweres großes Buch, dass die Lebensläufe all derjenigen Ritter aufzeichnet, die in den 300 Jahren ihrer Geschichte der Königsgarde gedient haben. Jeder Ritter der Königsgarde erhält eine eigene Seite.[1] Es werden auch sämtliche Verfehlungen der Ritter wie bspw. den Bruch des Eides aufgezeichnet.[2]

Weisses Buch HBO

Das Weiße Buch in der HBO-Serie

BeschreibungBearbeiten

Das Buch ist fast einen Meter hoch und einen halben breit und umfasst 1000 Seiten. Es hat feinen weißen Velin zwischen den Deckeln, die aus gebleichtem, weißen Leder gemacht sind und von goldenen Scharnieren und Halterungen gehalten werden.[1]

Das Buch wird im Roten Bergfried im Turm des Weißen Schwertes aufbewahrt, im so genannten Weißen Zimmer im Erdgeschoss, wo sich die Mitglieder der Königsgarde treffen. Der Lord Kommandant der Königsgarde ist dafür verantwortlich, alle neuen Ereignisse einzutragen. Septone aus der Großen Septe von Baelor malen dreimal jährlich Verzierungen und den Schild, welchen die Männer bei ihrer Ernennung getragen haben, in die obere linke Ecke, während in die untere rechte Ecke das weiße Schild der Garde gemalt wird.[1]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Als Lord Tywin Lennister Jaime Lennister dazu drängt, wegen seiner abgetrennten Schwerthand aus der Königsgarde auszutreten, erwidert dieser, dass es auch andere Versehrte in der Königsgarde gegeben habe, was man sicherlich im Weißen Buch nachlesen könne.[3] Als Kommandant der Königsgarde trägt Jaime später seinen nicht besonders heldenhaften Weg seit dem Wisperwald wahrheitsgemäß ins Buch ein.

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Königin der Drachen, VI-Jaime III
  2. Zeit der Krähen, VII-Der befleckte Ritter (Arys)
  3. Die Königin der Drachen, VI-Jaime II
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.