FANDOM


Die Weisen Herren (engl.: Wise Masters) sind die Herrscherklasse in der Stadt Yunkai.

MerkmaleBearbeiten

Bei der Verhandlung mit Daenerys Targaryen erscheinen 50 Gesandte der Weisen Herren in ihrem Lager: ihre Helme sind doppelt so hoch wie ihre Köpfe, damit sie die bizarren Geflechte, Türme und Figuren des geölten Haars darunter nicht zerdrücken. Ihre Leinenröcke und Gewänder sind in einem satten Gelb gefärbt, und auf ihre Mäntel haben sie Kupferscheiben genäht.[1]

Die Weisen Herren und ihre Stadt Yunkai sind weltberühmt für die Ausbildung von Bettsklaven, deren Ausbildung "Kunst der Sieben Seufzer" genannt wird.[2]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Nach der Schlacht von Yunkai befreien die Weise Heeren zunächst die Sklaven wie von Daenerys gefordert, führten die Sklaverei dann aber wieder ein, nachdem Daenerys mit ihrem Heer weitergezogen ist, und seitdem heben sie Truppen aus und heuern Söldner an.[2]

Ben Pflum und später auch Xaro Xhoan Daxos berichten Daenerys, dass König Cleon bei den Hörnern von Hazzat eine Schlacht gegen Yunkai verloren habe und sich in seinen Palast nach Astapor zurückziehen musste. Die Yunkai'i hatten sich neue Söldner gekauft und außerdem zwei Legionen von Neu Ghis an ihrer Seite. Xaro berichtet Daenerys, dass die Yunkai'i inzwischen mehrere Söldnerheere angeheuert haben: die Kompanie der Katze, die Langen Lanzen, die Verwehten und Gerüchten zufolge sogar die Goldene Kompanie. Außerdem hätten sie Bündnisse mit Tolos und Mantarys geschlossen.[3] In Selhorys erfahren Tyrion Lennister und Haldon, dass die Weisen Herren auch Nyessos Vhassar, einen Triarch von Volantis, bestochen haben.[4]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Nach der vorläufigen Beendigung der Belagerung von Meereen durch den Friedensschluss zwischen Yunkai'i und Daenerys Targaryen bzw. dem neuen König Hizdahr zo Loraq hält die Flotte der Volantener trotzdem noch Kurs auf Meereen. Hizdahr will ihnen Zugang zur Stadt verschaffen, damit sie die Freigelassenen wieder versklaven und die alte Ordnung wieder herstellen können. Daenerys ist inzwischen auf ihrem Drachen Drogon fortgeflogen.[5]

Nach dem Fest und dem Friedensschluss zwischen Yunkai und Daenerys Targaryen ist Yezzan zo Qaggaz der ranghöchste Yunkai'i, der sich an den Frieden auch halten will, während die meisten anderen Befehlshaber das Eintreffen der Truppen aus Volantis abwarten wollen, während wieder andere die Stadt vorher schon selbst plündern wollen. Blutbart plädiert sogar dafür, die Geiseln, die Daenerys Targaryen gestellt hat, mit einer der Sechs Schwestern zurück in die Stadt zu befördern.[6] Yurkhaz zo Yunzak stirbt dann bei den Tumulten in Daznaks Arena, als er auf der Flucht stürzt und von seinen Untergebenen totgetrampelt wird. Die Weisen Herren bilden nach seinem Tod einen Rat, um die weiteren Entscheidungen zu treffen. Sie töten einen der Geiseln, den Kapitän Groleo, um Yurkhaz' Tod zu sühnen, und bringen dessen Kopf an Hizdahrs Hof. Dort übergeben sie drei weitere Geiseln, doch die restlichen drei, Held, Daario Naharis und Jhogo, bleiben im Gewahrsam der Yunkai'i, bis Daenerys' Drachen getötet worden sind.[7]

Da Yezzan und Yurkhan tot sind, bilden die verbliebenen Weisen Herren einen Rat, und reihum übernimmt einer von ihnen den Oberbefehl über die Truppen.[8]

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys I
  2. 2,0 2,1 Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys I
  3. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys III
  4. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VI
  5. Ein Tanz mit Drachen, X-Der Ritter der Königin (Barristan I)
  6. Ein Tanz mit Drachen, X-Tyrion III
  7. Ein Tanz mit Drachen, X-Der ausgemusterte Ritter (Barristan II)
  8. Ein Tanz mit Drachen, X-Der verschmähte Freier (Quentyn I)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.