FANDOM


Wied Wanderer (engl.: Howd Wanderer) ist ein Wildlingsanführer.

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Laut Tormund Riesentod wandert Wied stets alleine.[1]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Als Tormund Riesentod mit über 3000 Wildlingen durch die Mauer gelassen wird, ist Wieds Sohn einer der 100 Geiseln, die Jon Schnee als Bedingung für das Abkommen verlangt hatte. Als nach den Geiseln etwa 500-1000 Krieger an Jon vorüberziehen und durch den Tunnel gehen, ist auch Wied unter ihnen, der Jon einen Eid auf sein schartiges Schwert leistet.[2] Als Jon Schnee überlegt, welchen Stammeshäuptlingen und Kriegsherren er Burgen an der Mauer anvertrauen kann, erklärt Tormund ihm, dass Wied Wanderer stets alleine geht, er also nicht in Frage kommt. Er ist später auch anwesend in der Schildhalle, als Jon die Nachricht von Ramsay Bolton vorliest und erklärt, er werde Tormund alleine zur Rettung der Wildlinge nach Hartheim schicken, während er selbst nach Winterfell marschieren werde, zur Not alleine. Daraufhin springen die meisten Wildlingshäuptlinge auf, darunter auch Wied, und erklären lauthals, sie würden sich Jon anschließen, weil auch Manke Rayder von Ramsay gefangen gehalten wird. Anschließend feiern die Wildlinge ein Gelage, während Jon draußen in einen Hinterhalt gerät und von einigen Schwarzen Brüdern niedergestochen wird.[1]

Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Jon VI
  2. Ein Tanz mit Drachen, X-Jon V