FANDOM


Zeile 16: Zeile 16:
   
 
==Biographie==
 
==Biographie==
Nach dem Tod von König [[Aenys I. Targaryen]] im Jahre {{Jahr|42}} flog Maegor nach [[Königsmund]], welches von den [[Militärische Orden des Glaubens|militärischen Orden des Glaubens]] gehalten wurde. Seine Mutter [[Visenya Targaryen|Visenya]] forderte alle, die die Herrschaft ihres Sohnes in Frage stellten, dazu auf, sich zu beweisen. Ser [[Damon Morrigen]] nahm die Herausforderung für den [[Der Glaube an die Sieben|Glauben]] an und forderte ein [[Urteil durch Sieben]]. Im Urteil stand am Ende nur noch der schwerverletzte Willam gegen Maegor. Während Maegor Willam tötete, revanchierte der sich mit einem harten Schlag gegen Maegors Kopf, der seinen Helm zer- und ihn besinnungslos zusammenbrechen ließ.{{FUB1|Die Söhne des Drachen}}
+
Nach dem Tod von König [[Aenys I. Targaryen]] im Jahre {{Jahr|42}} flog Maegor nach [[Königsmund]], welches von den [[Militärische Orden des Glaubens|militärischen Orden des Glaubens]] gehalten wurde. Seine Mutter [[Visenya Targaryen|Visenya]] forderte alle, die die Herrschaft ihres Sohnes in Frage stellten, dazu auf, sich zu beweisen. Ser [[Damon Morrigen]] nahm die Herausforderung für den [[Glaube an die Sieben|Glauben]] an und forderte ein [[Urteil durch Sieben]]. Im Urteil stand am Ende nur noch der schwerverletzte Willam gegen Maegor. Während Maegor Willam tötete, revanchierte der sich mit einem harten Schlag gegen Maegors Kopf, der seinen Helm zer- und ihn besinnungslos zusammenbrechen ließ.{{FUB1|Die Söhne des Drachen}}
   
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==

Version vom 12. März 2019, 20:56 Uhr

Ser Willam der Wanderer (engl.: Willam the Wanderer) war ein Ritter der Söhne des Kriegers während des Aufstands der militärischen Orden des Glaubens.[1]

Charakter & Erscheinung

Willam gehörte zu den mächtigsten Rittern seines Ordens.[1]

Biographie

Nach dem Tod von König Aenys I. Targaryen im Jahre 42 n. A. E. flog Maegor nach Königsmund, welches von den militärischen Orden des Glaubens gehalten wurde. Seine Mutter Visenya forderte alle, die die Herrschaft ihres Sohnes in Frage stellten, dazu auf, sich zu beweisen. Ser Damon Morrigen nahm die Herausforderung für den Glauben an und forderte ein Urteil durch Sieben. Im Urteil stand am Ende nur noch der schwerverletzte Willam gegen Maegor. Während Maegor Willam tötete, revanchierte der sich mit einem harten Schlag gegen Maegors Kopf, der seinen Helm zer- und ihn besinnungslos zusammenbrechen ließ.[1]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Söhne des Drachen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.