Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 48: Zeile 48:
 
Viele Bettsklavinnen aus Yunkai, die mit Daenerys nach [[Meereen]] marschieren, verdingen sich dort als Freudenmädchen, sodass in Meereen schnell viele neue Bordelle eröffnen. Außerdem hat sich Cleons Befürchtung bestätigt: nachdem die Weisen Herren zunächst die Sklaven befreit hatten, führten sie die Sklaverei wieder ein, und seitdem heben sie Truppen aus und heuern Söldner an.{{DSDG|2}}
 
Viele Bettsklavinnen aus Yunkai, die mit Daenerys nach [[Meereen]] marschieren, verdingen sich dort als Freudenmädchen, sodass in Meereen schnell viele neue Bordelle eröffnen. Außerdem hat sich Cleons Befürchtung bestätigt: nachdem die Weisen Herren zunächst die Sklaven befreit hatten, führten sie die Sklaverei wieder ein, und seitdem heben sie Truppen aus und heuern Söldner an.{{DSDG|2}}
   
[[Ben Pflum]] und später auch [[Xaro Xhoan Daxos]] berichten Daenerys, dass König Cleon bei den [[Hörner von Hazzat|Hörnern von Hazzat]] eine Schlacht gegen Yunkai verloren habe und sich in seinen Palast nach Astapor zurückziehen musste. Die Yunkai'i hatten sich neue Söldner gekauft und außerdem zwei Legionen von [[Neu Ghis]] an ihrer Seite. Xaro berichtet Daenerys, dass die Yunkai'i inzwischen mehrere Söldnerheere angeheuert haben: die [[Kompanie der Katze]], die [[Lange Lanzen|Langen Lanzen]], die [[Verwehte]]n und Gerüchten zufolge sogar die [[Goldene Kompanie]]. Außerdem hätten sie Bündnisse mit [[Tolos]] und [[Mantarys]] geschlossen.{{DSDG|16}} In [[Selhorys]] erfahren [[Tyrion Lennister]] und [[Haldon]], dass die Weisen Herren auch [[Nyessos Vhassar]], einen [[Triarch von Volantis]], bestochen haben.{{DSDG|22}} Kurz nachdem Daenerys [[Xaro Xhoan Daxos]]' Angebot, mit seinen Schiffen nach Westeros zu segeln, abgelehnt hat, sperren Schiffe aus Qarth den Hafen von Meereen ab und fahren sogar den [[Skahazadhan]] hoch, um den Nachschub aus [[Lhazar]] zu unterbinden.{{DSDG|23}}
+
[[Ben Pflum]] und später auch [[Xaro Xhoan Daxos]] berichten Daenerys, dass König Cleon bei den [[Hörner von Hazzat|Hörnern von Hazzat]] eine Schlacht gegen Yunkai verloren habe und sich in seinen Palast nach Astapor zurückziehen musste. Die Yunkai'i hatten sich neue Söldner gekauft und außerdem zwei Legionen von [[Neu Ghis]] an ihrer Seite. Xaro berichtet Daenerys, dass die Yunkai'i inzwischen mehrere Söldnerheere angeheuert haben: die [[Kompanie der Katze]], die [[Lange Lanzen|Langen Lanzen]], die [[Verwehte]]n und Gerüchten zufolge sogar die [[Goldene Kompanie]]. Außerdem hätten sie Bündnisse mit [[Tolos]] und [[Mantarys]] geschlossen.{{DSDG|16}} In [[Selhorys]] erfahren [[Tyrion Lennister]] und [[Haldon]], dass die Weisen Herren auch [[Nyessos Vhassar]], einen [[Triarch von Volantis]], bestochen haben.{{DSDG|22}}
   
 
Zusammen mit den Legionen aus [[Neu Ghis]], den Verwehten und der Kompanie der Katze führen die Yunkai'i mit ihren Sklavensoldaten die [[Belagerung von Astapor]] durch. Bei der Belagerung machen sich die Söldner der Verwehten über die Befehlshaber und Generäle der Yunkai lustig und geben ihnen Spottnamen. Ihr Oberfehlshaber ist [[Yurkhaz zo Yunzak]], der von 40 Sklaven auf einem Palankin getragen wird.{{DSDG|25}}
 
Zusammen mit den Legionen aus [[Neu Ghis]], den Verwehten und der Kompanie der Katze führen die Yunkai'i mit ihren Sklavensoldaten die [[Belagerung von Astapor]] durch. Bei der Belagerung machen sich die Söldner der Verwehten über die Befehlshaber und Generäle der Yunkai lustig und geben ihnen Spottnamen. Ihr Oberfehlshaber ist [[Yurkhaz zo Yunzak]], der von 40 Sklaven auf einem Palankin getragen wird.{{DSDG|25}}

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu Das Lied von Eis und Feuer Wiki unter CC-BY-SA veröffentlicht werden

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)