Zweitgeborene.png

Die Zweitgeborenen (engl.: Second Sons) sind eine Söldnertruppe aus Essos. Ihr Wappen zeigt ein zerbrochenes Schwert.[1]

Bräuche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name jedes Mannes, der einmal in dieser Kompanie gedient hat, wird in ein Buch eingetragen, dazu das Datum des Eintritts, der Name der Schlachten, in denen er mitgekämpft hat und die Todesursache. Die Zweitgeborenen schreiben mittlerweile an ihrem vierten Buch.

Tyrion Lennister hat sich den Zweitgeborenen angeschlossen und sucht in deren Waffenkammer passende Waffen und Rüstung. ©Gary Jamroz-Palma

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zweitgeborenen sind eine der ältesten Söldnertruppen. Sie wurde von etwa vierzig jüngeren Söhnen aus Adelsfamilien gegründet. Diese verfügten weder über Landbesitz noch über Erbansprüche. Seither suchen landlose Lords, verbannte Ritter und Abenteurer aus den Sieben Königslanden bei ihnen eine Heimat. Sie genießen zwar nicht den legendären Ruf der Goldenen Kompanie, aber sie haben dennoch einige berühmte Schlachten gewonnen.[2]

Etwa 400 Jahre vor dem Krieg der Fünf Könige engagierte die Stadt Qohor aus Angst vor herannnahenden Dothraki die Zweitgeborenen zusammen mit den Hellen Bannern. Gleich am ersten Tag der Schlacht von Qohor flohen die beiden Söldnertruppen allerdings, da die Stadt verloren zu sein schien. Die Schlacht wurde später dann doch noch gewonnen, nachdem 3000 Unbefleckte verspätet in der Stadt eingetroffen waren.[3]

Nach Beendigung der Ersten Schwarzfeuer-Rebellion in der Schlacht auf dem Rotgrasfeld flohen die meisten Anhänger Daemon I. Schwarzfeuers über die Meerenge, wo sie sich bald schon als Söldner verdingten. Unter anderem bei den Zweitgeborenen, bis schließlich Aegor Strom, genannt "Bitterstahl", die Goldene Kompanie gründete, um die Zersplitterung der einstigen Waffenbrüder aufzuhalten.[4]

Oberyn Martell kämpfte eine Zeit für die Zweitgeborenen,[5] und auch der Flickenprinz stand in ihren Reihen, nachdem er aus Pentos geflohen war und bevor er seine eigene Kompanie gründete.[6] Die Zweitgeborenen sind eine alte Kompanie, die einen heruntergekommenen Ruf hat, seit Mero ihr Kommandant geworden ist.[1][4]

Jüngste Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Band 6 - Die Königin der Drachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Armee mit 5000 Soldaten aus Yunkai stellt sich Daenerys Targaryen in den Weg, wobei die Flanken mit je 500 Lanzenträgern, berittenen Bogenschützen mit Schwertern und Äxten besetzt sind, die auf der linken Seite zu den Zweitgeborenen und auf der rechten zu den Sturmkrähen gehören. Daenerys bietet Mero an, zu ihr überzulaufen, der aber verhält sich unverschämt, nimmt aber eine Wagenladung Wein als Geschenk an. Als die Schlacht von Yunkai in der folgenden Nacht ausbricht, sind die Zweitgeborenen zu betrunken, um zu kämpfen. Als Mero erkennt, dass die Sturmkrähen überlaufen, flieht er.[1]

Daenerys nimmt die Zweitgeborenen in ihren Reihen auf und diese wählen den Braunen Ben Pflum zu ihrem neuen Anführer. Sie ziehen anschließend nach Meereen.[7]

Band 9 - Der Sohn des Greifen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Daenerys Targaryen die Regierung von Meereen übernommen hat, sichern Ben Pflum und seine Zweitgeborenen den Weg nach Süden, um einen Angriff aus Yunkai zu verhindern.[8]

Ein Flüchtling der Belagerung von Astapor erreicht mit seinem Pferd halbtot und mit letzter Kraft Meereen und deutet an, dass Astapor gefallen sei. Weitaus schlimmer ist allerdings, dass der Reiter Anzeichen von Blutfluss aufweist. Daenerys ruft vorsorglich all ihre Streitkräfte in die Stadt zurück, darunter auch Ben Pflum und die Zweitgeborenen. Daenerys schickt Ben Pflum und seine Kompanie sofort wieder erneut aus, um die anrückenden Gegner auszukundschaften und Ben Pflum erbittet sich Edelsteine und Gold, um zu versuchen, die Söldner der Feinde zu bestechen.[9]

Daario Naharis berichtet wenig später Daenerys, dass es in den Bergen Kämpfe mit vier Söldnertruppen der Yunkai'i gegeben habe, darunter auch mit den Zweitgeborenen, die zu den Yunkischen übergelaufen sind.[10]

Band 10 - Ein Tanz mit Drachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tyrion Lennister flieht zu den Zweitgeborenen und schließt sich ihnen an, nachdem sein Herr Yezzan zo Qaggaz im Lager vor Meereen gestorben ist. Er bringt Ser Jorah Mormont und Hella mit und muss Schuldscheine im Wert von mehreren Tausend Golddrachen unterzeichnen. Ben Pflum soll in Westeros 100000 Golddrachen, 50 Morgen Land, eine Burg und den Titel eines Lords erhalten.[11]

Bekannte Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Königin der Drachen, Kapitel 4, Daenerys I
    A Storm of Swords, Kapitel 42, Daenerys IV
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Jenseits des Königreichs der Abenddämmerung: Die streitsüchtigen Töchter: Myr, Lys und Tyrosh
  3. Sturm der Schwerter, Kapitel 8, Daenerys I
    A Storm of Swords, Kapitel 8, Daenerys I
  4. 4,0 4,1 Der Sohn des Greifen, Kapitel 5, Tyrion II
    A Dance with Dragons, Kapitel 5, Tyrion II
  5. Sturm der Schwerter, Kapitel 38, Tyrion V
    A Storm of Swords, Kapitel 38, Tyrion V
  6. Der Sohn des Greifen, Kapitel 25, Der Verwehte (Quentyn II)
    A Dance with Dragons, Kapitel 25, Der Verwehte (Quentyn I)
  7. Die Königin der Drachen, Kapitel 19, Daenerys II
    A Storm of Swords, Kapitel 57, Daenerys V
  8. Der Sohn des Greifen, Kapitel 2, Daenerys I
    A Dance with Dragons, Kapitel 2, Daenerys I
  9. Der Sohn des Greifen, Kapitel 30, Daenerys V
    A Dance with Dragons, Kapitel 30, Daenerys V
  10. Der Sohn des Greifen, Kapitel 36, Daenerys VI
    A Dance with Dragons, Kapitel 36, Daenerys VI
  11. 11,0 11,1 11,2 11,3 Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 29, Tyrion IV
    A Dance with Dragons, Kapitel 66, Tyrion XII
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.